Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung

Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
Telefax 032 627 63 68
info@sokultur.ch

Detailseite Kulturschaffende

Meier Herbert

Schriftsteller
Appenzeller Strasse 73
8049 Zürich 10

Tel. 044 341 59 18
herbert.meier73@bluewin.ch


Geburtsdatum:29.08.1928
Geburtsort:Solothurn
Heimatort:Lommiswil SO, Zürich
 


Biografisches
2013
Offizielle Geburtstagsfeier zum 85. Geburtstag im Theater Rigiblick, Laudatio Beatrice von Matt, Thema: <Das Erhoffte will seine Zeit>
1994-98
Moderator der Sendung «Sternstunde: Philosophie» SF DRS
1986
Writer in Residence, University of Southern California, Los Angeles/USA
1977-82
Chefdramaturg am Schauspielhaus Zürich
1954
Uraufführung des ersten Stücks «Die Barke von Gawdos» durch Oskar Wälterlin am Schauspielhaus Zürich
seither freier Autor und Übersetzer in Zürich
längere Aufenthalte und Lesereisen in Deutschland, Italien, Irland, Schottland, England, Türkei, USA

Vorlesungen über Dramaturgie an den Hochschulen St. Gallen und Zürich
Zusammenarbeit mit Luca Ronconi, Jean-Pierre Ponnelle, Roberto Guicciardini, Robert W. Goldsby, Hans Hoffer und anderen

Studien in Basel bei Walter Muschg, Karl Jaspers, Werner Kägi
Schauspielunterricht bei Ernst Ginsberg
Aufenthalte in Wien und Paris
Abschluss der Studien in Freiburg i.Ue., bei Ernst Alker und Wolfgang Stammler. Dissertation über die Dramen Ernst Barlachs
 
Arbeitsgebiete

 
Auszeichnungen/Förderbeiträge/Stipendien
1997
Schiller-Preis der Zürcher Kantonalbank
1977
Gottfried-Keller-Förderungspreis
1975
Kunstpreis des Kantons Solothurn
1970
Welti-Preis für das Drama
1967
Förderpreis des Kantons Solothurn
1964
Preis der Schweizerischen Schillerstiftung
Conrad-Ferdinand-Meyer-Preis
Willibald-Pirkheimer-Medaille Nürnberg
1957
Kunstpreis des Lions Club Basel
1955
Bremer Literaturpreis

verschiedene Anerkennungspreise von Stadt und Kanton Zürich
 
Mitgliedschaften

SSV
PEN-Club
 
Veröffentlichungen Bücher
2010
«Das Erhoffte und seine Zeit». Gedichte und Prosa. Nachwort von Alois Maria Haas (Johannes Verlag, Einsiedeln)
2004
«Denk an Siena» (Xanthippe Verlag, Zürich). Auch als >Denk ich an Siena> zitiert
2003
«Gesammelte Gedichte». Mit einem Essay von Alois M. Haas (Johannes-Verlag Einsiedeln, Freiburg i.Br.)
1998
«Aufbrüche. Reisen von dorther». Gedichte und Erzählungen. Mit Aquarellen von Georg Malin (Volk und Welt, Berlin/Deutschland)
1996
«Winterball». Roman (Volk und Welt, Berlin/Deutschland)
1995
«Theaterübersetzen». Lausanner Vorlesung. Traduire le Théâtre II (Centre de Traduction Littéraire, Lausanne)
1994
«Über Tugenden». Vortrag. Kleine Schriften 19 (Verlag der Liechtensteinischen Akademischen Gesellschaft, Vaduz/FL)
1993
«Alles ist Farbe». Notizen zu Sprottes neuen Bildern (Siegward Sprotte-Stiftung, Potsdam/Deutschland)
1984
«Siegward Sprotte malt in Nord-friesland» (Hans Christians, Hamburg/Deutschland)
«Hyldrich Zwingli». Filmbuch. Hrsg. vom Kirchenrat des Kantons Zürich
1976
«Verwandtschaften/Rabenspiele». Eine Geschichte. Zwei Reden. Gedichte (Ex Libris, Zürich)
1974
«Das Spiel vom Leben». Gebet eines Schülers an sich selbst gerichtet (Roven, Olten und München/Deutschland; auch in «Zwischen Angst und Aggression», neue Formen von Schultheater, Bd. 1, hrsg. von Peter André Bloch, Lenos, Basel)
1973
«Von der Kultur». Eine Rede (Arche, Zürich)
«Anatomische Geschichten» (Benziger, Zürich und Köln/Deutschland)
1971
«Wohin geht es denn jetzt?» Reden an Etablierte und ihre Verächter (Flamberg, Zürich)
1970
«Stiefelchen. Ein Fall». Roman (Benziger, Zürich und Köln/Deutschland)
1969
«Sequenzen». ein Gedichtbuch (Benziger, Zürich und Köln/Deutschland)
1968
«Der neue Mensch steht weder rechts noch links - er geht». Manifest und Reden (Flamberg, Zürich, 1. Auflage: Neujahrsgabe. Erweiterte Ausgabe 1969)
1963
«Der verborgene Gott». Studien zu den Dramen Ernst Barlachs (Glock und Lutz, Nürnberg/Deutschland)
«Verwandschaften». Roman (Benziger, Zürich und Köln/Deutschland)
1959
«Ende September». Roman (Benziger, Einsiedeln, Zürich und Köln/Deutschland; niederländische Übersetzung 1960 bei Nelissen, Bilthoven)
1956
«Siebengestirn». Gedichte (Arche, Zürich)
1954
«Gedichte und Märchen», vorgetragen am musikalisch-literarischen Abend des 23. Juni 1954 im Hause des Herrn Leopold von Hospenthal. Hrsg. von der Renaissance Zürich (Privatdruck, unverkäuflich)

1953
«Ejiawanoko». Drei Südsee-Märchen (Stauffacher, Zürich; erweiterte Neuausgabe 1957 als Solothurner Privatdruck bei Union, Solothurn)
 
Veröffentlichungen Sammelwerke
2014
«Erinnerungen an frühe Jahre», in: «Solothurner Lesebuch». [Herausgeber: Daniel Gaberell].(Kulturbuchverlag Herausgeber.ch, Bern)
2013
«Die runden Türme meiner Kindheit», in: «Kanton Solothurn LiteraturPanorama». Ein Porträt: [Textband] Kanton Solothurn Literatur. Zeitreisen. [Idee/Projektleitung: Peter Schiltknecht]. [Redaktionsteam: Peter André Bloch, Cäsar Eberlin, Antoinette Zbinden]. [Herausgeber: Regierungsrat Kanton Solothurn] (Kanton Solothurn/Lehrmittelverlag, Solothurn)
2002
«Nature morte» ; «Wenn ich über den Schnee...», in: «Die schönsten Gedichte der Schweiz» Hrsg. von Peter von Matt und Dirk Vaihinger (Nagel & Kimche, München/Deutschland)
1995
«Theater, theologisch» in «Vermittlung als Auftrag». Hrsg. von der Hans Urs von Balthasar-Stiftung (Johannes-Verlag, Einsiedeln und Freiburg i.Br./Deutschland)
1988
«Hirtengeschichte» in «Zeitspuren», Kurzprosa. Hrsg. von Elsbeth Pulver (Ex Libris, Zürich)
1986
«Federico Garcìa Lorca». Bilder und Texte. Hrsg. von Herbert Meier und Pedro Ramirez (Insel, Frankfurt a.M./
Deutschland)
1985
«Prosa für Titus» in «Jugend». Ein Lesebuch von 22 Solothurner Autoren (Kantonales Kuratorium für Kulturförderung, Solothurn)
1983
Laudatio für Siegward Sprotte; anlässlich der Ausstellung «Wandlungen aus fünf Jahrzehnten» (Galerie Neher, Essen/Deutschland)
1981
«Nabelgeschichte» in «Die Gegenwart». Deutschsprachige Erzähler der Jahrgänge 1900 - 1960. Bd. 2. Hrsg. und mit einem Nachwort von Rolf Hochhuth (Kiepenheuer & Witsch, Köln/Deutschland)
«Vorbemerkung» zu Enrique Beck: «Über Lorca», Aufsätze und Anmerkungen. Hrsg. von der Heinrich-Enrique-Beck-Stiftung in Zusammenarbeit mit Herbert Meier und Heinz Graber (Heinrich-Enrique-Beck-Stiftung, Basel)
1978
«Heimat». Eine Rede. Ansprache an die Maturanden der Kantonsschule Hardwald, Olten 1977 in «Heimat zwischen Traum und Wirklichkeit». Neue Formen von Schultheater, Bd II. Hrsg. von Peter André Bloch (Lenos, Basel)
mehrere Beiträge in «Belege», Gedichte aus der deutschsprachigen Schweiz seit 1900. Hrsg. von Werner Weber u.a. (Artemis, Zürich und München/Deutschland)
«Bräker». Eine Komödie. In «Schauspielhaus Texte I» (Schauspielhaus, Zürich)
«Bahnhof», in «Bahnhof». Lyrik und Prosa. Hrsg. von der Einwohnergemeinde der Stadt Olten (Kunstmuseum, Olten)
1977
«Dunant» in «Fortschreiben». 98 Autoren der deutschen Schweiz. Hrsg. Dieter Bachmann (Artemis, Zürich und München/Deutschland)
1975
«Nabelgeschichte» in «Deutsche Erzählungen aus drei Jahrzenten». Deutschsprachige Prosa seit 1945. Hrsg. von Martin Gregor-Dellin (Erdmann, Tübingen/Basel)
«Bauen wir unsere Zukunft?» Kommentar zu einer Tonbildschau des Solothurner Heimatschutzes, abgedruckt in: «Bauen wir unsere Zukunft». Hrsg. vom Solothurner Heimatschutz
«Der Albin» in «Albin Fringeli, der Dichter des Schwarzbubenlandes» (Vogt-Schild, Solothurn)
«Gespräch» in «Gegenwartsliteratur» - Mittel und Bedingungen ihrer Produktion. Eine Dokumentation über die literarisch-technischen und verlegerisch-ökonomischen Voraussetzungen schriftstellerischer Arbeit. Hrsg. von Peter André Bloch (Francke, Bern und München/Deutschland)
1974
«Sprechschädel» in «Das Wachsfigurenkabinett». Phantastische Geschichten aus aller Welt. Hrsg. von Martin Gregor-Dellin (Nymphenburger Verlagshandlung, München)
«Mittelschnitte» in «Erkundigungen» 35 Schweizer Erzähler (Volk und Welt, Berlin)
1973
«Passagen» in «Autoren von heute zur Literatur von gestern», hrsg. vom Lese-verein Kilchberg 1872 - 1972
(Mirio Romano, Kilchberg)
«Siegward Sprotte und die blaue Revolution» in H.L.C. Jaffé/Herbert Meier, «Siegward Sprotte und sein bildnerisches Werk» (Anton Schroll, Wien/München)
«Der Autor» Vortrag in «Literatur als Prozess». Hrsg. von Albert Hauser und Anton Krättli (Arche, Zürich)
1972
«Das Conrad-Ferdinand-Meyer-Haus in Kilchberg». In «Zürich - Aspekte eines Kantons». Im Auftrag des Regierungsrates des Kantons Zürich hrsg. von Daniel Bodmer, Hugo Loetscher, Sylvia Staub, Heinz Wolfensberger (Kommissionsverlag Gut, Stäfa)
«Luft zum Leben», Filmkommentar. - Sätze aus einem Filmkommentar, in «Menschereien». Unsere Umwelt fordert
52 Autoren heraus (WWF Schweiz, Zürich)
«Image - Ein Begriff der Literaturwirtschaft» und «Interview» Kurzreferat und Diskussion an den Oltner Literaturtagen 1971, in «Der Schriftsteller in unserer Zeit». Schweizer Autoren bestimmen ihre Rolle in der Gesellschaft. Eine Dokumentation zu Sprache und Literatur der Gegenwart, hrsg. von Peter André Bloch, Edwin Hubacher, und anderen (Francke, Bern/München)
1971
«Jemand beschreibt ein Gesicht» in Theo Ruff/Peter K. Wehrli (Hrsg.): «Dieses Buch ist gratis». Texte zeitgenössischer Schweizer Schriftsteller (Gratis-Verlag, Zürich)
1970
«Spiess. Ein Porträt» in «Signaturen, Prosa 70, Die Kogge» (Mercator, Duisburg und München/Deutschland)
«Eine Basler Allegorie und Anderes» sowie «Beim Denken an Willibald Pirkheimer». Gedicht, in «Willibald Pirkheimer 1470/1970. Dokumente, Studien, Perspektiven» (Glock und Lutz, Nürnberg/Deutschland)
«Verstummt» Erzählung, in «Erfahrungen - Témognages - Testimonianze» (Lukianos, Bern)
1965
Textbeitrag in «Solothurn '65», Mappe mit Text- und Bildbeiträgen verschiedener Künstler (Kunstverein Solothurn)
1964
«Elf Strassengesänge» (Onze cris). Übersetzung ins Französische: Pierre Furter, in «Solothurnertag», 3. Juli, EXPO Lausanne (Offizielles Textheft)
«Eine Herrschaft für sich». Bühnenstück (Fragment), in «Bestand und Versuch», Schweizer Schrifttum der Gegenwart (Artemis, Zürich und Stuttgart/Deutschland, sowie in «Neue Zürcher Zeitung», 7. März)
«Lichtverhältnisse» in «Texte», Prosa junger Schweizer Autoren, hrsg. von Hugo Leber (Benziger, Zürich und Köln/Deutschland)
1963
«Anmerkungen zum Begriff 'Sprachmaterial'». Vortrag, gehalten am Dritten Convivium des Willibald-Pirkheimer-Kuratoriums auf dem Gelben Schloss in Heroldsberg bei Nürnberg, in Heimito von Doderer, Herbert Meier, Josef Mühlberger: «Mit der Sprache leben». Veröffentlichungen des Willibald-Pirkheimer-Kuratoriums, Folge VII (Christiania, Zürich)
1962
«Drama als Ereignis». Essay, in «Deutsche Philologie im Aufriss», 2. überarbeitete Auflage Hrsg. von Wolfgang Stammler. Bd. 3 (Erich Schmidt, Berlin/Deutschland)
1959
«Jonas und der Nerz». Stück in zwölf Bildern. In «Theater I» (S. Fischer, Frankfurt a.M./Deutschland)
 
Veröffentlichungen Periodika
2011
«Wie kann einer sagen». Aus: <Acht Gedichte nach Matthäus>. «Weggefegt über Nacht». «Ich bin ein Narr der Tiefe». [Beide] aus: <Oden III>]
1998
«Sils-Maria»», in: «P.E.N.-Anthologie». Herausgeber: Deutschschweizerisches P.E.N.-Zentrum» (Uetli-Druck, Zürich)
1994
«Theater, nichts als Theater» in «Neue Zürcher Zeitung», November
1988
«Terrence». Kurzgeschichte in «Neue Zürcher Zeitung», 27./28. August
1987
«Zur 'Natur' des Theaters». Glosse. «Neue Zürcher Zeitung», 25. März
«Dichtung ist immer eine Gegensprache zur Zeit», Ansprache, gehalten zur Vernissage «Texte aus dem Aargau», in «Schulblatt für die Kantone Aargau und Solothurn», Nr. 25
«Vier Gedichte» in «Neue Zürcher Zeitung», 26./27. September
«Tàpies und die Pyramide» in «Neue Zürcher Zeitung», 7./8. November
1985
«Zur Übersetzung» in Beilage zum Programmheft «Romeo und Julia» (Vereinigte Bühnen, Graz/Österreich) Spielzeit 1985/86
«Für das Theater übersetzen» in «Burgtheater», Planungen, Saison 1985/86, Heft I
1984
«Ophelia». Aus den Notizheften des Librettisten. In «Schloss Schwetzingen 1984», Programm der Schwetzinger Festspiele
«Theaterautor. Ein schwieriger Stand» in «Burgtheater», Planungen, Saison 1984/85, Heft II
1983
«Die Erlaubnis, ein Talent zu haben...». Rede zur Eröffnung des 4. Winterthurer Theater-Mai, 30. April im Theater am Stadtgarten, in «Mimos». Mitteilungen der Schweizerischen Gesellschaft für Theaterkultur, Heft 1
«Theater übersetzen», in Programmheft Burgtheater Wien, Saison 1983/84, Heft 5
1978-82
zahlreiche Texte in den Programmheften des Schauspielhauses Zürich, Spielzeiten 1978/79 bis 1981/82
1978
«Dunant, wie ich ihn zu sehen begann» in «Neue Zürcher Zeitung», 8. Mai
1977
«Carlotta, Kaiserin» in «Neue Zürcher Zeitung», 8./9. Oktober
«Ich lese immer; auch ohne Buch» in «Neue Zürcher Zeitung», 18./19. Juni
«Anstelle eines Vorworts». Bemerkungen zum Text von «Gli Spaziali» in Wladimir Vogel «Schriften und Aufzeichnungen über Musik» (Atlantis Musikbuch-Verlag, Zürich)
1973
Text zu «Gli Spaziali». Menschen im Weltraum. Für Solo-Sprechstimmen, Vokalquintett und grosses Orchester von Wladimir Vogel. Abgedruckt in «Programmheft der Tonhalle-Gesellschaft», Zürich, 5. Dezember
1971
«Die Sprache entlarvt den Mann». Herbert Meier analysiert die «Betrachtungen» eines Oberkorpskommandanten, «Nationalzeitung», Basel, 17. Januar
«Autor und Theater» in Programmheft: «Rabenspiele. Ein Stück in fünf Akten». Stadttheater Bern, «Berner Theaterblätter», Spielzeit 1970/71, Nr. 23
«Die Schriftsteller weigern sich». Glosse in «Schweizer Monatshefte», Zürich, Nr. 5, August
1970
«Entdeckungen». Herbert Meier über Eugène Ionesco und sein Buch «Découvertes» «National-Zeitung», Basel, 26. April
«Meine Erfahrungen von Bad Ragaz». Unter dem Titel: Die ausgestellte Entscheidung, anlässlich des Austritts von Schriftstellern aus dem Schweizerischen Schriftstellerverein, «Weltwoche», Zürich, 29. Mai
1969
«Vorwärts zu Shakespeare zurück». zu Peter Brooks «Der leere Raum», «Weltwoche», Zürich, 19. Dezember
1968
«Das Leben als gewaltlose Revolte. Ein Manifest Herbert Meiers für eine neue Ordnung der Talente». - Einleitung und Interview mit Herbert Meier von Peter Grotzer, «Tages-Anzeiger», Zürich, 13. April
Französische Übersetzung des Erstabdrucks: «Le Talent au pouvoir». l'écrivain alémanique Herbert Meier lance un manifest politique, in «Le Journal de Genève», Samedi Littéraire, 1. Juni
«Selbstentfremdung der Literatur». West-östliche Schriftstellerkontakte in St. Veit, «Tages-Anzeiger», Zürich, 24. September
1967
«Kritik und Wahrheit». Hinweis auf Roland Barthes, im Zusammenhang mit dem Zürcher Literaturstreit,
«Tages-Anzeiger», Zürich, 7. September
1966
«Das Gesicht» Stück für eine Schauspielerin, «Tages-Anzeiger», Zürich, 19. Februar
1964
«Auskunft» (über Herbert Meiers Verhältnis zur Schweiz) in «Schweizer Spiegel», Zürich, Nr. 7, April
1963
«Kleine Rede». Gehalten am Internationalen Kongress junger Buchhändler. Beilage zum
«Aargauer Volksblatt», Baden, 3. August
1958
«Die Nacht des Orfeo Orfei». Erzählung in «Schweizer Rundschau», Heft 10, Januar
«Plautus wäscht den Jaguar» in «Hortulus», St. Gallen, Heft 4, August
1957
«Man setzt uns auf die Schwelle. Zur Erinnerung an Eichendorffs Tod am 26. November 1857» in «Der Christliche Weg», Kulturbeilage der katholischen Solothurner Zeitungen, 23. November
 
Veröffentlichungen Theater
1997
«Umarmungen I und II». Szenen und Farcen
«Lou und Die fröhlichen Wissenschafter». Szenen (Neufassung von «Die fröhlichen Wissenschafter», 1983) Uraufführung 25. September im Ulmer Theater
1993
«Theater I-III». 3 Bände Hrsg. von Peter Grotzer (Piper, München/Deutschland)
1991
«Der Fähnrich von S...». Geschrieben zur Eröffnung des Schlosses Waldegg bei Solothurn. Uraufführung: 12. Juni. Regie: Roberto Guicciardini, in «Programmbuch des Städtebundtheaters Biel/Solothurn», Juni
«Mythenspiel», ein grosses Landschaftstheater mit Musik, geschrieben aus Anlass der 700-Jahrfeier der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Uraufführung: Schwyz, 20. Juli. Theaterbau und Regie: Hans Hoffer. Musik: Daniel Schnyder (Serie Piper, Band 1438, Piper, München/Deutschland und Zürich)
1990
«Leben ein Traum nach Calderon». Stück. Uraufführung Städtebundtheater Biel - Solothurn, März
1989
«Bei Manesse». Stück. Bühnenmanuskript. Uraufführung in türkischer Sprache: «Manesse Lerde». Übersetzung: Yècel Erten. Freie Produktion einer Schauspieler-Truppe des Staatstheaters Ankara/Türkei unter Leitung von Daniel Holliger, Mai 1989
1988
«Die Göttlichen», Theaterstück. Bühnen-manuskript. Uraufführung in englischer Sprache: «The Divines». Bing Theatre, Los Angeles, November 1988. Übersetzung: Gitta Honegger
1986
«Die fröhlichen Wissenschafter». Sieben Szenen. Bühnenmanuskript (Erste Fassung 1983)
1984
Libretto zu «Ophelia». Oper in fünf Szenen. Musik von Rudolf Kelterborn. Uraufführung: Deutsche Oper, Berlin (Schwetzinger Festspiele Mai 1984) (Textausgabe: SR, Stuttgart 1984. Aufführungsrechte: Bärenreiter, Kassel/Deutschland)
1982
«Schlagt die Laute, schlagt sie gegen alles». Szenen nach Boccaccio. Bühnenmanuskript 1981. Uraufführung: Staatstheater Darmstadt/Deutschland, April
1978
«Bräker». Eine Komödie. Uraufführung: Schauspielhaus, Zürich, 21. September
1977
«Carlotta, Kaiserin». Monodrama. «Der Visitator». Farce. Bühnenmanuskript 1977. Uraufführungen: Theater Heddy Maria Wettstein, Zürich, Junifestwochen
1976
«Dunant». Theaterstück. Uraufführung: Schauspielhaus Zürich, 17. Januar 7. Szene in «Zwischensaison», 2. Textbuch der Gruppe Olten (Lenos, Basel)
9. Szene in «Fortschreiben». 98 Autoren der deutschen Schweiz. Hrsg. von Dieter Bachmann (Artemis, Zürich)
1974
«Stauffer-Bern». Ein Stück. Uraufführung: Schauspielhaus Zürich, 16. November. Fernsehaufzeichnung ausgestrahlt von: Fernsehen DRS, ARD und 1 PLUS
1971
«Rabenspiele». Stück in fünf Akten. Uraufführung: Stadttheater Bern, 3. Juni
1967
Libretto zur Oper «Kaiser Jovian». Musik von Rudolf Kelterborn. Uraufführung: Badisches Staatstheater, März (Aufführungsrecht Bärenreiter, Kassel)
1965
«Die Vorstellung» (auch: Das Gesicht). Stück für eine Schauspielerin. Urauf-führung: Theater Heddy Maria Wettstein, Zürich, 18. Dezember. Auch: Städtebundtheater Biel/Solothurn 1973 und Fernsehaufzeichnung, Fernsehen DRS 1973
1964
«Skorpione». Fernsehstück. Ursendung ZDF, Mainz, 30. Dezember
1960
«Der König von Bamako», Marionettenspiel in elf Szenen (Marionettenspiel-fassung von Kallondji). Bühnenmanuskript. Uraufführung: 22. Juni im Zürcher Marionettentheater, Muraltengut. Regie: Reinhart Spörri, Puppen: Hans Städeli
1959
«Jonas und der Nerz». Stück in zwölf Bildern. Uraufführung: Stadttheater Bern, 24. März; Bild IX in «Hortulus» 55/56 der Gesamtfolge, Oktober/Dezember 1961 - Bild XI in «Modernes Schweizer Theater», Einakter und Szenen (Clou, Egnach 1964)
1956
«Dem unbekannten Gott». Oratorium. Musik von Albert Jenny. Uraufführung: Solothurn, 18. November
1955
«Kallondji». Afrikanische Komödie in sechzehn Bildern. Bühnenmanuskript 1955. Hörspielbearbeitung von O.H. Kühner. Ursendung: SR, 6. März 1960
1954
«Die Barke von Gawdos». Stück in drei Akten. Uraufführung: Schauspielhaus Zürich, 17. Juni
 
Veröffentlichungen Radio
1998
«Das Mythenhörspiel» (Radiokiosk DRS, Wettingen)

1984
«Salsomaggiore». Hörspiel. Ursendung: Radio DRS, Studio Zürich, Mai
1962
«Die randlose Brille». Funkballade. WDR, Köln/Deutschland: 24. April, Bühnenmanuskript
 
Veröffentlichungen Fernsehen
1984
«Huldrych Zwingli. Reformator». Filmbuch. Produktion: Condor AG, Zürich, Regie: Wilfried Bolliger. Erstaus-strahlung: Fernsehen DRS, Januar
1964
«Skorpione». Ein Fernsehstück. Ursendung: ZDF Mainz, 30. Dezember (Benziger, Zürich und Köln/Deutschland) - (Hörspiel-fassung: Erstsendung SR, Saarbrücken, 15. Juli)
 
Veröffentlichungen Übersetzungen
2007
Übersetzer: Paul Claudel: «Die Trilogie». Aus dem Französischen von Herbert Meier; Mitarbeit: Yvonne Meier-Haas (Johannes, Freiburg i.Br./Deutschland)
Enthält: «Die Geisel» ; «Das harte Brot» ; «Der Erniedrigte». - Übersetzung von: «L'otage ; «Le pain dur» ; «Le père humilié».
2003
Übersetzer: Paul Claudel: «Der seidene Schuh». Aus dem Französischen von Herbert Meier (Johannes, Einsiedeln)
Übersetzung von: Les soulier du satin.
1986
Herausgeber: «Federico Garcia Lorca Bilder und Texte». Herausgegeben von Herbert Meier und Pedro Ramirez. Aus dem Spanischen von Enrique Beck (Insel Verlag, Frankfurt a.M./Deutschland)

Prosatexte, Gedichte und Theaterstücke von Herbert Meier wurden ins Englische, Französische, Holländische, Italienische, Japanische, Rumänische und Türkische übertragen. Herbert Meier seinerseits hat - gemeinsam mit seiner Frau Yvonne - Werke von Jacques Audiberti, Paul Claudel, Georges Schéhadé, Giuseppe Dessì, Euripides, Carlo Goldoni,
Federico Garcìa Lorca, Molière, Andri Peer, Luigi Pirandello, Charles Ferdinand Ramuz, William Shakespeare, Jean Racine, Jean Vauthier und anderen ins Deutsche übersetzt und bearbeitet
 
Sekundärliteratur
2014
Lucien Fluri: «Neuerscheinung: Das Solothurner Lesebuch vereint 26 Solothurner Autoren», in: «Solothurner Zeitung», 5. November
Ulla Fringeli; «Das Erhoffte will seine Zeit», Herbert Meier zum 85. Geburtstag, in: «Dr Schwarzbueb», Jahr- und Heimatbuch. Themenheft: Theater im Schwarzbubenland, 2014. Enthält: «Feuerwanze» (1. Preis 1948 im Lyrikwettbewerb von Radio Basel
2013
Ulla Fringeli: «<Das Erhoffte will seine Zeit>». Herbert Meier zum 85. Geburtstag, in: «Dr Schwarzbueb». Jahr- und Heimatbuch, 2014
2011
Reto Stampfli: «Die Magie der Worte». [Editorial], in: «Kirchenblatt für römisch-katholische Pfarreien im Kanton Solothurn», 43. Jg., 17, 14.-27. August
Reto Stampfli: «Das Erhoffte will seine Zeit». [Zur Lyrik von Herbert Meier], in: «Kirchenblatt für römisch-katholische Pfarreien im Kanton Solothurn», 43. Jg., 17, 14.-27. August
2010
Rudolf Probst: «Herbert Meiers <Mythenspiel>». Das Festspiel zum 700-Jahr-Jubiläum der Schweizerischen Eidgenossenschaft, in: «<Wir stehen da, gefesselte Betrachter>». Theater und Gesellschaft. Herausgegeben von Elio Pellin und Ulrich Weber (Wallstein, Göttingen/Deutschland; Chronos, Zürich). [Reihe] Sommerakademie / Centre Dürrrenmatt
Beiträge der 3. Sommerakademie Schweizer Literatur am Centre Dürrenmatt, Neuchâtel, 2008
2009
Alex Capus: «Ich glaube, die tun uns etwas ins Wasser». Alex Capus über die hohe Dichterdichte in Olten, in: «Mittelland Zeitung», 21. September, Rubrik
2005
«Denk an Siena». Olten. Herbert Meier liest im Schreiber, in: «Oltner Tagblatt», 8. März
Fabian Saner: «Die Eidechsen auf der Steinplatte in der Sonne». Olten. Herbert Meier las im Schreiber aus seiner Liebesgeschichte <Denk an Siena>, in: «Oltner Tagblatt», 12. März
Susanne Strässle: «Die Stimme aus dem Mutterbauch». übersinnlich. Uraufführung von Herbert Meiers <Morgen vor fünf Jahren>, in: «Solothurner Zeitung»
2004
bs: «Glückliche Zeiten». [Zu Herbert Meier: <Denk an Siena>], in: «Facts», 1. Juli
eba: «Büchertisch: Fünf Tage Toskana» [Herbert Meier: <Denk an Siena>], in: «St. Galler Tagblatt», 2. Juli
sfd: «Vom Unvergleichlichen des Lebens und des Liebens». Neues Buch: Herbert Meiers <Denk ich an Siena> [richtig: <Denk an Siena>], in: «Solothurner Zeitung», 26. Mai
sfd: «Melodie in der Dämmerung». Liebesgeschichte: <Denk an Siena> von Herbert Meier, in: «Solothurner Zeitung», 21. Mai
1993
Joseph Bättig: «Herbert Meier - 'Wenn schon, wählen wir die Hölle, nicht die Hölle uns'» in «Grenzfall Literatur», hrsg. von Joseph Bättig und Stephan Leimgruber (Universitätsverlag/Paulusverlag, Fribourg)
1977
«Neue Zürcher Zeitung»: «Ambivalenter Idealismus». Herbert Meier, der Schriftsteller
1971
«Der Schriftsteller und sein Verhältnis zur Sprache». Eine Dokumentation zu Sprache und Literatur der Gegenwart (Francke, Bern/München/Deutschland)
1970
«Schweizer Schriftsteller im Gespräch». Band I (Friedrich Reinhardt, Basel)

weitere Artikel und Interviews in in- und ausländischen Blättern
 
Bemerkungen des Künstlers/der Künstlerin

Aufführungsrechte der Theaterstücke, Fernseh- und Hörspiele bei Felix Bloch Erben Verlag, Berlin
 
Shortmenu bersicht
Shortmenu Drucken Versenden Abkrzungen