»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
 
»
»

Das Solothurnische Kuratorium für Kulturförderung überreicht im Auftrage des Regierungsrates

Yves Scherer

Kunstschaffender

einen Förderpreis für Bildende Kunst 2012 in der Höhe von 15'000 Franken.

Yves Scherer wurde 1987 in Bern geboren und wuchs in Gerlafingen auf. Nach der Matura an der Kantonsschule Solothurn absolvierte er an der Universität Luzern ein Studium der Kulturwissenschaft, in dessen Rahmen er 2009/10 ein Stipendium an der Freien Universität in Berlin erhielt. Nach einigen Ausstellungen, unter anderem an der Universität der Künste in Berlin, gründete und eröffnete Yves Scherer 2011 das Gemeinschaftsatelier und Projektraum «Cube 54» in Berlin-Neukölln. Yves Scherer wohnt und arbeitet als freischaffender Künstler in Solothurn und Berlin.

Die Materialexperimente von Yves Scherer verbinden scheinbar Natürliches wie Blumenerde, Topfpflanzen und Hasenfelle mit Alltagsgegenständen. Sie vermögen das kulturelle Selbstverständnis des Menschen in Frage zu stellen und die urmenschlichen Triebe mit gängigen Artefakten zu konfrontieren. Yves Scherers durch die Kulturwissenschaft geprägte künstlerische Herangehensweise überzeugte die Jury in ihrer Reflektiertheit und zeugt von ernsthafter Auseinandersetzung mit Fragen der Domestizierung von Pflanzen, Tieren und dem Menschen selbst.

Yves Scherer
Kunstschaffender

Geboren am 10. Dezember 1987 in Bern, wohnhaft in Solothurn

Heimatort: Ebikon LU
Adresse
Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung
Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
Telefax 032 627 63 68
» E-Mail