»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
 
»
»

Das Solothurnische Kuratorium für Kulturförderung überreicht im Auftrag des Regierungsrates

Franziska Baschung

Musikerin und Kulturvermittlerin

einen Förderpreis für Kulturvermittlung 2014 in der Höhe von 15'000 Franken.

 

Franziska Baschung ist 1978 in Solothurn geboren und wuchs in Gerlafingen auf. Sie besuchte ab dem zehnten Lebensjahr Klarinettenunterricht. Es folgte die Teilnahme an einigen Jugendmusik-Wettbewerben sowie das Klarinettenstudium an der Musikhochschule Luzern. Nach dem Lehrdiplomabschluss wechselte sie in die Konzertklasse von Elmar Schmid an der Hochschule für Musik und Tanz in Zürich, wo sie 2007 das Konzertdiplom erhielt. Aktuell ist Franziska Baschung als Musiklehrerin und Musikerin in Ensembles und Orchestern tätig.

Franziska Baschung engagiert sich nebst den eigenen Konzerten sehr stark für die Musikvermittlung. Was sie in der Berufstätigkeit in der Frühförderung bereits vertieft hat, dafür setzt sie sich auch ehrenamtlich ein. Sie will junge Kinder für Musik begeistern und dies gelingt ihr auch. Im Frühling 2012 hat sie mit «musigpotztusig» eine Plattform für Kinderkonzerte lanciert. Mit «musigpotztusig» führt sie Kinder an die Form des Musiktheaters heran. Die geschickte Vermischung von Schauspiel und professionellen Musikern gelang bereits beim ersten Werk «Die Bremer Stadtmusikanten». Diese Arbeit möchte Franziska Baschung weiterführen und vertiefen. Dafür erhält sie den Förderpreis für Kulturvermittlung 2014.

 

Franziska Baschung
Musikerin und Kulturvermittlerin

Geboren am 10. Juli 1978 in Solothurn, heute wohnhaft in Solothurn
Bürgerort: Derendingen

Adresse
Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung
Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
Telefax 032 627 63 68
» E-Mail