»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
 
»
»

Das Solothurnische Kuratorium für Kulturförderung überreicht im Auftrag des Regierungsrates

Jan Hostettler

Bildender Künstler

einen Förderpreis für Bildende Kunst 2014 in der Höhe von 15'000 Franken.

 

Jan Hostettler wurde 1988 geboren und wuchs in Solothurn auf. Zwischen 2008 und 2011 absolvierte er seinen Bachelor in Bildender Kunst an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel. In Basel ist Jan Hostettler wohnhaft geblieben – Ausstellungen realisiert er über die Stadtgrenzen hinaus: an der «Regionale Basel» 2011 und 2013, an der 28. Kantonalen Jahresausstellung in Solothurn, aber auch in Galerien in Zürich, New York und Montreal, wo er 2013 im Rahmen des iaab-Austauschprogramms der Christoph-Merian-Stiftung Artist in Residence war.

Jan Hostettler bewegt sich mit seinen Arbeiten nicht nur zwischen Orten, auch zwischen Medien: In seiner auf einer 40-tägigen Wanderung entstandenen Fotoserie «stroll, fall» etwa beschränkt er sich nicht nur auf das Zeigen von Fineart-Prints. In einen Rahmen gestellte Schrotflintenpatronen dienen – als Ergänzung zum Bezug zur Landschaft – zusätzlich als Verweise auf eine materielle, ja gesellschaftlich-soziale Ebene. Dieses Spiel mit Techniken und Materialien arbeitet oft stark mit der Ausstellungsumgebung, ist intellektuell und sinnlich zugleich und überzeugte die Fachkommission Bildende Kunst und Architektur in ihrer präzisen Ausführung.

 

Jan Hostettler
Bildender Künstler

Geboren am 1. Oktober 1988 in Rüttenen, heute wohnhaft in Langendorf und Basel
Bürgerort: Rüschegg

Adresse
Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung
Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
Telefax 032 627 63 68
» E-Mail