»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
 
»
»

Das Solothurnische Kuratorium für Kulturförderung überreicht im Auftrag des Regierungsrates

Franziska Baumgartner

Bildende Künstlerin

einen Förderpreis für Bildende Kunst 2015 in der Höhe von 15'000 Franken.

 

Die 28-jährige Franziska Baumgartner tritt seit mehreren Jahren als engagierte bildende Künstlerin in der kantonalen Kunstszene in Erscheinung. Mit Ausstellungen etwa an der letzten Kantonalen Jahresausstellung, im Künstlerhaus S11 oder im Näijerehuus in Hersiwil entscheidet sich die gebürtige Solothurnerin gezielt für eine Präsenz in der Region – was die Fachkommission Bildende Kunst und Architektur des Kuratoriums sehr freut. Das heisst aber nicht, dass Franziska Baumgartner nicht auch in ihrer Wahlheimat Basel und darüber hinaus präsent ist.

Ihre Experimente mit Materialien verschiedenster Art machen die Werke von Franziska Baumgartner zu Spielwiesen kreativer Auseinandersetzungen. Jüngst sind es PVC-Folien, die sie zu Rauminstallationen verarbeitet. Installationen, die begehbar, berührbar sind und so die Besucherinnen und Besucher das Material wie auch die Räumlichkeiten neu entdecken lassen. Durch die Überlagerung der eingefärbten Folien entstehen grossformatige Malereien, die immer auch Referenz sind zu übrigen Arbeiten der Solothurnerin: etwa zu jenen aus bemalten Glasplatten, die in den Raum hineingreifen und Farb- und Materialüberlagerungen schaffen. Die Fachkommission Bildende Kunst und Architektur freut sich, Franziska Baumgartner mit einem Förderpreis dabei zu unterstützen, die Vielfältigkeit an Materialien und ihrer Verarbeitungen zu erforschen.

 

Franziska Baumgartner

Bildende Künstlerin

Geboren am 15. Januar 1987 in Solothurn, wohnhaft im Kanton Solothurn: 1987–2006, lebt heute in Basel
Heimatort: Bangerten BE

Adresse
Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung
Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
Telefax 032 627 63 68
» E-Mail