»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
 
»
»

Das Solothurnische Kuratorium für Kulturförderung überreicht im Auftrag des Regierungsrates

Matthias Huber

Bildender Künstler

einen Förderpreis für Bildende Kunst 2015 in der Höhe von 15'000 Franken.

 

Matthias Huber wurde 1980 in Bottmingen geboren und lebte von 1982 bis 2010 im Kanton Solothurn. Nach den Schulen studierte er an der Hochschule der Künste in Bern Visuelle Kommunikation und schloss ein Studium an der Hochschule für Gestaltung und Kunst der Fachhochschule Nordwestschweiz mit dem Master of Fine Arts ab. Seit 2011 sind Arbeiten des Künstlers, der heute in Basel lebt, in Ausstellungen zu sehen.

Grossflächige Malerei, die das Medium nicht in seiner Vielfältigkeit, sondern in seiner Einfachheit ausreizt: Das ist, wodurch die Arbeiten von Matthias Huber überzeugen. Die intuitive Linienführung und Farbgebung berühren, wer seine Gemälde betrachtet. Die Gemälde ergeben sich erst durch das Arbeiten an ihnen, was sich in einer durchgehend hohen Qualität der technischen Ausführung manifestiert und Matthias Hubers oft bunte Arbeiten zu einem regelrechten Augenschmaus macht. Es ist aber auch die Haltung der Kunst gegenüber, die überzeugt. In ihr findet sich eine Vielzahl interessanter Ansätze, die Bezug nehmen auf alltägliche Situationen, Materialien oder sonstige Voraussetzungen. So bearbeitet der 35-Jährige alte Fahrlehrbücher, bis aus ihnen «Bilderbücher» entstehen. Sie und andere Gebrauchsgegenstände dienen als Inspirationsquelle, als Experimentierfelder, die die unendlichen Möglichkeiten künstlerischer Interpretationen voll ausreizen. Davon möchte die Fachkommission Bildende Kunst und Architektur in Zukunft noch mehr sehen – und befindet Matthias Huber als würdigen Förderpreisträger 2015.

 

Matthias Huber
Bildender Künstler

Geboren am 9. Mai 1980 in Bottmingen, wohnhaft im Kanton Solothurn: 1982–2010, lebt heute in Basel
Heimatort: Boswil AG

Adresse
Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung
Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
Telefax 032 627 63 68
» E-Mail