»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
 
»
»

Das Solothurnische Kuratorium für Kulturförderung überreicht im Auftrag des Regierungsrates

Sarah Buser

Dramaturgin

einen Förderpreis für Schauspiel 2015 in der Höhe von 15'000 Franken.

 

Sarah Buser wurde 1987 in Solothurn geboren, ist hier aufgewachsen und hat an der Kantonsschule Solothurn die Matur im musischen Profil abgeschlossen. 2010 hat sie an der Universität Basel den Bachelor of Arts in Philosophie und deutscher Philologie mit dem Prädikat «insigni cum laude», also «sehr gut», erworben. Seit Februar 2013 absolviert sie an der Zürcher Hochschule der Künste den Master in Theater als Leitende Künstlerin mit Vertiefung Dramaturgie. Mit ihrem Master-Projekt «Entgrenzung von Sprache» hat Sarah Buser im April das Studium abgeschlossen.

Schon während der Schul- und Universitätszeit stand Sarah Buser im Theater «Mausefalle» auf der Bühne. Seit 2010 arbeitet sie mit grosser Freude in verschiedenen Projekten an Theatern als Regieassistentin, vor allem aber als Dramaturgin. Erste Erfahrungen als Regie- und Dramaturgiehospitantin machte sie 2011 am Theater Biel Solothurn in der Produktion «Das Land, das ich dir zeige». Darauf folgte ein Dramaturgie-Praktikum am Theater Basel. Seit 2013 engagiert sich Sarah Buser auch in eigenen Produktionen. Zuletzt war sie für die Dramaturgie in einer Version von Molières «Menschenfeind» unter der Regie von Sebastijan Horvat und für «Wo ist Luna?» von Ute Sengebusch verantwortlich, einem Kinderstück zum Thema «Sans-Papier». Der Kanton Solothurn unterstützt das junge Talent mit einem Förderpreis.

 

Sarah Buser
Dramaturgin

Geboren am 8. Januar 1987 in Solothurn, wohnhaft im Kanton Solothurn: 1987–2008, heute wohnhaft in Zürich
Heimatort: Hemmiken BL

Adresse
Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung
Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
Telefax 032 627 63 68
» E-Mail