»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
 
»
»
Das Solothurnische Kuratorium für Kulturförderung überreicht im Auftrag des Regierungsrates

Manuela Villiger

Musikerin

einen Förderpreis für Musik 2016 in der Höhe von 15'000 Franken.

 

Manuela Villiger wurde 1992 in Olten geboren und wohnt in Wangen bei Olten. Neben der Primarschule dort und der Kantonschule in Olten besuchte sie schon ab dem achten Altersjahr Keyboard- und Saxophonunterricht. 2013 absolvierte sie den Bachelor of Arts in Music mit Hauptfach Saxophon und 2015 den Master of Arts in Musikpädagogik an der Hochschule Luzern. Seit letztem Jahr verfolgt sie weiterführende Studien an der Zürcher Hochschule der Künste.

Manuela Villiger überzeugt mit ihrem Engagement und der spürbaren Begeisterung, die zeitgenössische Musik einem breiteren Publikum näher zu bringen. Als klassische Saxophonistin erarbeitet sie Konzepte, Kompositionen und Performances, um die experimentelle Musik besser erfahrbar und zugänglich zu machen. Neben ihrer Konzerttätigkeit in verschiedenen Musiksparten ist Manuela Villiger Lehrerin für Saxophon und Xylophon an der Musikschule Beckenried. Als Musikpädagogin legt sie Wert darauf, den jugendlichen Schülerinnen und Schülern auch ihre Begeisterung für die als sperrig geltende zeitgenössische Musik zu vermitteln.

 

Manuela Villiger
Musikerin

Geboren am 8. September 1992 in Olten, wohnhaft in Wangen b. Olten
Heimatort: Beinwil

Adresse
Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung
Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
Telefax 032 627 63 68
» E-Mail