»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
 
»
»

Das Solothurnische Kuratorium für Kulturförderung überreicht im Auftrag des Regierungsrates

Kaspar Flück

Maler

einen Förderpreis für Bildende Kunst 2018 in der Höhe von 15'000 Franken.

 

Kaspar Flück wurde 1989 in Solothurn geboren und besuchte an der Schule für Gestaltung Bern und Biel den Vorkurs sowie von 2006 bis 2009 die Fachklasse Grafik. Neben Exkursen in die Schauspielerei ist Flück seit 2011 als freischaffender Künstler mit Schwerpunkt Malerei und Zeichnung tätig und hat sich im vergangenen Jahr vor allem auf die Malerei fokussiert. Auf verschiedenen Reisen durch Europa, Südamerika, die USA oder Indien betätigte sich Kaspar Flück als Assistent im Theater- und Kunstbereich und befasste sich vertieft mit verschiedenen Aspekten des kulturellen Schaffens.

Kaspar Flück fällt der Fachkommission Bildende Kunst und Architektur schon länger auf. Seine Werke, die unter anderem 2010 auch im Freispiel im Kunstmuseum Solothurn oder in mehreren Kantonalen Jahresausstellungen gezeigt wurden, weisen eine stetige Steigerung auf. Kaspar Flück scheint heute seine Form gefunden zu haben: Malerei, «surreal, wie eine Emotion in einem Traum kommuniziert», wie er sagt.

 

Kaspar Flück
Maler

Geboren am 29. April 1989 in Solothurn, lebt in Zürich, wohnhaft im Kanton Solothurn von 1989–2013
Heimatort: Escholzmatt

Adresse
Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung
Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
Telefax 032 627 63 68
» E-Mail