»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
 
»
»

Das Solothurnische Kuratorium für Kulturförderung überreicht im Auftrag des Regierungsrates

Andreas Jäggi

Kunstschaffender

einen Förderpreis für Bildende Kunst 2018 in der Höhe von 15'000 Franken.

 

Andreas Jäggi wurde 1989 in Schaffhausen geboren und wuchs im Kanton Solothurn auf. 2017 hat er das Bachelorstudium in Fine Arts «Kunst und Medien» an der Zürcher Hochschule der Künste abgeschlossen. Bereits seit 2015 ist Andreas Jäggi auch in Ausstellungen präsent: Etwa an der interkantonalen Ausstellung Cantonale Berne Jura 2015 in Le Noirmont, in der Stadtgalerie Bern und im Kunsthaus Pasquart in Biel 2016 sowie an der Kantonalen Jahresausstellung 2017 in Olten.

Andreas Jäggi ist in unserer Region weitgehend ein noch unbekanntes Gesicht, und genau darum überraschte er die Fachkommission Bildende Kunst und Architektur umso mehr: experimentell, konzeptuell, aber nicht minder sensuell. In der Tradition von Kunsthochschulabgängern weiss er mit seinen Arbeiten Aufmerksamkeit zu generieren, jedoch mit erfrischender Leichtigkeit und Unmittelbarkeit.

 

 
Andreas Jäggi
Kunstschaffender

Geboren am 8. Februar 1989 in Schaffhausen, lebt in Ligerz, wohnhaft im Kanton Solothurn von 1989–2014
Heimatort: Recherswil

Adresse
Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung
Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
Telefax 032 627 63 68
» E-Mail