»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
 
»
»

Das Solothurnische Kuratorium für Kulturförderung überreicht im Auftrag des Regierungsrates

Daniel Müller

Kunstschaffender

einen Förderpreis für Bildende Kunst 2018 in der Höhe von 15'000 Franken.

 

Daniel Müller wurde 1994 im Kanton Aargau geboren und lebt seit 2015 in Olten. Nach den Schulen und einer kaufmännischen Grundausbildung absolvierte er an der Zürcher Hochschule der Künste von 2014 bis 2015 den Gestalterischen Vorkurs sowie darauffolgend das Studium «Kunst und Medien» mit Vertiefung in «Installation und Skulptur». Seit zwei Jahren beteiligt sich Daniel Müller auch an Ausstellungen. 2016 an der JKON für junge Künstler in Olten oder an Gruppenausstellungen in Zürich, im Druckwerk Basel, in Olten oder Berlin.

Es macht Freude zu sehen, wenn jemand Freude am Zeichnen und anderen traditionellen Genres hat: Wenn auch noch, wie bei Daniel Müller, Talent hinzukommt, entstehen ausdrucksstarke Arbeiten wie die Monotypien «I don‘t wanna go home», die unter anderem im «Coq d’Or» in Olten gezeigt wurden.

 

Daniel Müller
Kunstschaffender

Geboren am 3. Oktober 1994 in Moosleerau, lebt in Olten, wohnhaft im Kanton Solothurn seit 2015
Heimatorte: Moosleerau, Wiliberg

Adresse
Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung
Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
Telefax 032 627 63 68
» E-Mail