Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung

Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
info@sokultur.ch

Detailseite Kulturschaffende

Biberstein Michael Peter

Maler, Kunsttheoretiker

Sikart-Link


Todesjahr:2013
Geburtsdatum:07.11.1948
Geburtsort:Solothurn
Heimatort:Solothurn
 

Die biografischen und bibliografischen Angaben sind bis Ende 2016 erfasst.

Biografisches
seit 1979
Wohnsitz in Portugal
1966-70
Studium der Kunstgeschichte am Swarthmore College, Swarthmore, PA./USA, Autodidakt im praktischen Bereich
viele wichtige Auslandreisen und -aufenthalte, vor allem nach und in USA sowie Griechenland, Ägypten, Island, Indien, Australien und Japan
seit 1964
rund zehn Jahre in den USA
 
Arbeitsgebiete

Foto/Film/Video, Malerei, Plastik/Objekt, Zeichnung
 
Auszeichnungen/Förderbeiträge/Stipendien
1995
Grand Prix de L'Art de la Ville de Vevey
1993
Kunstpreis des Kantons Solothurn
 
Werke in öffentlichem Besitz und/oder öffentlich zugänglich

Aachen/Deutschland: Ludwig Forum für Neue Kunst
Aarau: Aargauer Kunsthaus
Birmingham/USA: Museum of Art
Gent/Belgien: Museum van Hedendaagse Kunst
Lissabon/Portugal: Caixa Geral de Depósitos
Lissabon/Portugal: Luso-American Foundation
Lissabon/Portugal: Fundaçao Calouste Gulbenkian
Madrid/Spanien: Reina Sofia Museum
Napa (California)/USA: Hess Collection
New York/USA: Whitney Museum of American Art
Paris/Frankreich: Centre Georges Pompidou
Porto/Portugal: Casa Serralves
Selzach: Schulhaus I, «Bild ohne Namen»
Solothurn: Kunstmuseum
Solothurn: Kantonale Psychiatrische Klinik, Cafeteria, Wandfries
Kanton Solothurn
 
Einzel- und Doppelausstellungen
2014
Paris/Frankreich: Galerie Jaeger Bucher, «Un Ciel pour Michael Biberstein»
2013
Solothurn: Haus der Kunst St. Josef, «Accrochage»
2011
Solothurn: Haus der Kunst St. Josef
2010
Solothurn: Haus der Kunst St. Josef
2007
Solothurn: Haus der Kunst St. Josef
2006
Aarau: Galerie Staffelbach
2003
Aarau: Galerie Elisabeth Staffelbach, zusammen mit Hugo Suter
2002
Solothurn: Haus der Kunst St. Josef
Prag: Rudolfinum
Zürich: Helmhaus, «Towards silence» mit Arno Hassler
2000
Lenzburg: Galerie Elisabeth Staffelbach, mit Hugo Suter
1999
Zürich: Galerie Stähli
1998
Olten: Galerie Impress
1997
Bern: Galerie Margrit Haldemann, «Gefärbte Wasser und Bilder»
Lenzburg: Galerie Elisabeth Staffelbach, mit Christoph Gossweiler
1996
Solothurn: Kunstraum Medici
Knokke-Zoute/Belgien: Galerie Patrick De Brock
Berlin/Deutschland: Galerie Marianne Grob
1995
Winterthur: Kunsthalle, «Der erste Farbsatz und die sieben Grossformate»
Beirut/Libanon: Meir-el-Baha, mit Ian McKiever
Funchal, Madeira/Portugal: Museu de Arte contemporanea, «Paint it Black», mit Fernando Calhau
Darmstadt/Deutschland: Galerie Sander & Ebert
Heilbronn/Deutschland: Kunstverein, «Ganzfelder»
Freiburg im Br./Deutschland: Kunstverein, «Stirnwände»
Zürich: Galerie Pablo Stähli
Lissabon/Portugal: Centro de Arte Moderna Gulbenkian, «A Dificil Travessia dos Alpes»
1994-95
Solothurn: Kunstraum Medici, «Landschaften - Paisagem»
1994
Basel: Galerie Gisèle Linder
Solothurn: Kunstraum Medici, «Zwanzig Jahre danach - Vinte anos depois»
Köln/Deutschland: Galerie Tanit
Porto/Portugal: Galeria Pedro Oliveira
Zürich: Galerie Pablo Stähli
München/Deutschland: Galerie Tanit
Frankfurt a.M./Deutschland: Galerie Lüpke
1993
Frankfurt/Deutschland: Galerie Lüpke
Basel: Ausstellungsraum Klingenthal
Lissabon/Portugal: Galeria Cómicos Serpa
1992
Paris/Frankreich: Galerie Montenay
Zürich: Galerie Pablo Stähli
Solothurn: Kunstmuseum, «Vom Sitzen und vom Fliegen: Eine Landschaftsübersicht»
Salzburg/Österreich: Kunstverein, «Das Grosse Anziehende und die Unendliche Weite»
München/Deutschland: Galerie Tanit
1991
Madrid/Spanien: Galerie Marga Paz
Lissabon/Portugal: Museu Nacional de Arte Antiga, «On Vernet, Landscape, the Sublime and the Beautiful and what Relevance they might still have to Contemporary Art»
Frankfurt a.M./Deutschland: Galerie Lüpke
Lissabon/Portugal: Galerie Cómicos
Köln/Deutschland: Galerie Tanit, mit Alan Charlton
Brüssel/Belgien: Galerie Xavier Hufkens
1990
New York/USA: Lang & O Hara Gallery
München/Deutschland: Galerie Tanit
Zürich: Galerie Pablo Stähli
1989
Düsseldorf/Deutschland: Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, «Die Apotheose des menschlichen Geistes im Sehen der Landschaft»
1988
Brüssel/Belgien: Galerie Xavier Hufkens
Lissabon/Portugal: Galerie Cómicos
1987
Madrid/Spanien: Galeria Marga Paz
1986
Bern: Galerie Lydia Megert
1984
Zürich: Galerie Peter Noser
1983
Zürich: Galerie Peter Noser
1982
Regensburg/Deutschland: Galerie Wittenbrink
1981
Lissabon/Portugal: Arta
Coimbra/Portugal: Centro de Artes Plasticas
1980
Bern: Galerie Erika + Otto Friedrich
1979
Köln/Deutschland: Baak'scher Kunstraum
Porto/Portugal: Galeria Modulo
Lissabon/Portugal: Galeria Modulo
1978
Bern: Galerie Lydia Megert
Bern: Galerie Erika + Otto Friedrich
1974
Solothurn: Galerie Medici

Bern: Galerie Lydia Megert
 
Gruppenausstellungen
2013
Aarau: Aargauer Kunsthaus, «Kunst fürs Kunsthaus - Editionen des Aargauischen Kunstvereins 1991 - 2013»
2012
Spiegel b. Bern: Galerie Haldemann, «Stills in space»
2009
Solothurn: Haus der Kunst St. Josef, «été soleure»
2007
Solothurn: Haus der Kunst St. Josef, «Ein Blick Kunst», Weihnachtsausstellung
2003
Erlach: Galerie R. Steiner im Mayhaus, «Fil rouge»
Solothurn: Haus der Kunst St. Josef, mit Bernhard Lüthi und Jean Mauboulès
1999
Solothurn: Reithalle, «ch-edition 4»
Aarau: Aargauer Kunsthaus, «'99 respektive 59»
1998
Solothurn: Kunstmuseum, «Die Schärfe der Unschärfe». Aspekte zeitgenössischer Kunst
1997
Engelberg: Tal-Museum, «Aspekt: Landschaft»
Solothurn: Kunstmuseum, Sommerausstellung
1996
Bern: Galerie Margrit Haldemann, «Neue Räume - neue Aspekte»
Olten: Stadthaus (Kunstverein), mit Gunter Frentzel und Jean Mauboulès
Zürich: ABB-Industriegelände, «Kunst 96»
1995
München/Deutschland: Haus der Kunst, «Die Romantik in der deutschen Malerei des 19. Jahrhunderts»
Santiago de Compostela/Spanien: Museo de Arte Contemporanea
1994
Lissabon/Portugal: Lisboa 94, «O Infinito» (CERN- und ESO-Ausstellung)
Lissabon/Portugal: Chiado Museum, «Do Sublime»
Basel: Galerie Gisèle Linder, «Quand je n ai plus de bleu, je peins en rouge»
Porto/Portugal: Casa Serralves, «Fragmentos para un museo imaginário»
Kriegstetten: Kinderheim, «Begegnungen mit Solothurner KünstlerInnen und ihren Werken»
Solothurn: Kantonales Kulturzentrum Palais Besenval, «Aussenwelten - Innenwelten, Landschaft in zeitgenössischer Kunst»
1993
Zürich: Galerie Raymond Bollag, «Zeichnungen setzen Zeichen»
München/Deutschland: Alte Pinakothek, «In Nebel aufgelöste Wasser des Stromes»
Rotterdam/Niederlande: Galerie RAM
Óbidos/Portugal: Bienale, OCERO
1992
Tokio/Japan: Watari-Um Museum of Contemporary Art, «Silence into Light»
Kassel/Deutschland: «documenta 9»
Lissabon/Portugal: Centro de Arte Moderna Gulbenkian, «FLAD»
Leverkusen/Deutschland: Museum Morsbroich, «In Nebel aufgelöste Wasser des Stromes»
Essen/Deutschland: Folkwangmuseum, «Geteilte Bilder: Das Diptychon in der Modernen Kunst»
Porto/Portugal: Casa Serralves, «There is a Minute of a Fleeting World»
Zürich: Galerie Raymond Bollag, «Trouvailles»
1991
Gent/Belgien: Museum van Hedendaagse Kunst, «Triptico»
Parma/Italien: Galeria Mazzochi, mit Arcangelo und Christa Näher
Aarau: Aargauer Kunsthaus, «In Nebel aufgelöste Wasser des Stromes», mit Gloria Friedmann, Per Kirkeby, Richard Long, Hugo Suter, Anna Winteler und Kaspar Wolf
1990
Paris/Frankreich: Galerie Barbaro, mit Arcangelo und Ian McKeever
New York/USA: Lang & O Hara Gallery, «Works on Paper»
Lissabon/Portugal: Galeria Cortez, mit Lanhas und Sanches
1988
Gent/Belgien: Museum van Hedendaagse Kunst, «Signaturen»
Sydney und Melbourne/Australien: «Australian Biennale»
Bern: Galerie Michèle Zeller, «Künstlerbücher»
Madrid/Spanien: Galeria Marga Paz, «1988» mit Barcelo, Sarmento, Savater und Sicilia
Gent/Belgien: Museum van Hedendaagse Kunst, «Collectie»
1987
Nürnberg/Deutschland: Institut für moderne Kunst, «Offenes Ende - Junge Schweizer Kunst»
New York/USA: Jack Tilton Gallery
1983
Bochum/Deutschland: Kunstmuseum, «Das Prinzip Hoffnung»
1982
Solothurn: Kunstmuseum, «Biberstein, Lüthi, Mauboulès»
1981
Regensburg/Deutschland: Städtische Galerie, «Aspekte Junger Schweizer Kunst»
Olten: Kunstmuseum und Stadthaus, «Solothurner Kunst der Gegenwart»
1980
Victoria/Kanada: Art Gallery of Greater Victoria, mit Jürg Renz und Jürg Stäuble
Lissabon/Portugal: Galeria National de Arte Moderna, «22 Artistas Suiços»
St. Gallen: Galerie Buchmann, mit Gunter Frentzel und Jean Mauboulès
1979
Bern: Kunsthalle, «8 Raumprojekte», mit Pozarek, Nyffenegger, Mattes, Ingold, Frentzel, Brand und Berger
Stuttgart/Deutschland: Galerien Hetzler, Müller, Schurr, «Europa 79"
Olten: Kunstmuseum, mit Gunter Frentzel und Jean Mauboulès
Lissabon/Portugal: Galeria National de Arte Moderna, «Lis 79"
Zürich: Strauhof, «16 Solothurner Künstler»
1975
Solothurn: Kunstmuseum, «Aspekte aus neueren Solothurner Sammlungen»

mehrfach beteiligt an der Internationalen Triennale für Originalgrafik, Grenchen
 
Eigene Publikationen/Editionen
2002
«Michael Biberstein». [Ausstellung] Haus der Kunst, St. Josef, Solothurn (Haus der Kunst, St. Josef, Solothurn). Text: Peter K. Wehrli. Fotos: Thomas Gerber
1995
«Landschaften. Paysagens.» Eine Momentaufnahme. Video (Insert Film, Solothurn)
1987
«Prospect-/Refuge-Images» (Duero Productions Madrid/Spanien)
 
Veröffentlichungen über den Künstler/die Künstlerin
2016
gly: «Neue Kunst kommt in die Gänge». Den Solothurner Rötihof, Sitz des Bau- und Justizdepartementes, zieren seit kurzem neue Kunstwerke. Auch im Oltner Amthaus wird derzeit neue Kunst gehängt. Die Neukonzipierung könnte Schule machen. [Fotos: Thomas Woodtli], in: «Kulturzeiger», 3.16
Betrifft: Dimitra Charamanda, Eva Szecsödy, Andreas Hofer, Jean Mauboulès, Michael Biberstein, Anselm Stalder, Sabine Hagmann, Franz Gloor, Andrea Nottaris
2009
Eva Buhrfeind: «Der Solothurner Sommer beginnt». Neun Kunstschaffende mit Solothurner Wurzeln läuten im Haus der Kunst St. Josef, Solothurn, ihren ganz persönlichen Sommer ein, in: «Solothurner Zeitung», 11. Juni
Thomas Schärli: «Vom Tellerrand in den Kosmos». Haus der Kunst. Viele Künstler der Gruppenausstellung <été soleure> im Haus der Kunst sind bereits bekannt, in: «Solothurner Tagblatt», 10. Juni
2008
FRB [Fränzi Rütti-Saner]: «Einen exquisiten Bilder-Blumenstrauss gebunden». [Ausstellung <Von der Kunst, Sträusse zu binden>, Kunstmuseum Solothurn], in:
«Solothurner Zeitung», 5. April
2007
Eva Buhrfeind: «Zwischen Rück- und Ausblick». Solothurn. Nun lädt auch das Haus der Kunst St. Josef zu einer abwechslungsreich präsentierten Weihnachtsausstellung mit 34 Künstlerinnen und Künstlern ein, in: «Solothurner Tagblatt», 15. Dezember
Eva Buhrfeind: «Unfassbarkeit atmosphärischer Malkunst». Solothurn. Michael Biberstein präsentiert neue Bilder im Haus der Kunst St. Josef als sublimierte Idee von Landschaft und Himmel, in: «Solothurner Zeitung», 6. November
Hanspeter Flückiger: «Ausserhalb der Erfahrungen». Haus der Kunst St. Josef. Aus vielfältigen Licht- und Schattenformationen erschafft M'B' seine Landschaftsbilder &#8230;, in: «Solothurner Tagblatt», 6. November
2006
Evelyne Baumberger: «Landschaften der Malerei». Bildende Kunst. Michael Biberstein zeigt in der Galerie Staffelbach, Aarau, eine ungeplante Retrospektive: feine, faszinierende Werke
2005
SDA: «Bezzola erhält Kunstpreis», in: «Basellandschaftliche Zeitung», 22. September
2004
Verena Zimmermann: «Die Intensität des Schweigens. Bildräume. Neue Werke Michael Bibersteins in der Zürcher Galerie Jamileh Weber» in «Mittelland Zeitung» vom 8. September
rrg: «20 Jahre Kunsthaus [Grenchen]». Jubiläum: Fest, Sonderausstellung und Katalog, in: «Solothurner Tagblatt», 7. Mai
2003
Thomas Schärli: «Erstes Treffen nach 21 Jahren». Haus der Kunst. [Ausstellung Jean Mauboulès, Michael Biberstein, Bernhard Lüthi], in: «Solothurner Tagblatt», 10. November
2002
Peter K. Wehrli: «Die Landschaft der Landschaft: Bibersteins Landschaftslandschaft». Ein Capriccio über das Sehen und das Schauen, in: «Michael Biberstein», Ausstellungskatalog (Haus der Kunst, St. Josef, Solothurn)
«Michael Biberstein». Towards silence. Ausstellung: Helmhaus, 22.10.-22.12.2002 (Helmhaus, Zürich). Beiträge von Simon Maurer, Petr Nedoma und Otto Neumaier
Angelika Affentranger-Kirchrath: «Neue Bilder von Michael Biberstein im Helmhaus Zürich». In: «Neue Zürcher Zeitung», 5. November
1999
Katalog zur Ausstellung «'99 respektive '59» im Aargauer Kunsthaus Aarau
1998
Katalog «Die Schärfe der Unschärfe». Aspekte zeitgenössischer Schweizer Kunst. Texte: Christoph Vögele und Klaus Merz (Kunstmuseum Solothurn)
BLSK
1997
Katalog zur Ausstellung im Tal Museum, Engelberg (Diopter-Verlag, Luzern)
1996
Katalog zur Ausstellung im Oltner Stadthaus. Text: Peter Jeker (Kunstverein Olten)
1995
«Der erste Farbsatz und die sieben Grossformate», Katalog (Kunsthalle, Winterthur)
1994
«Fragmentos para um museu imaginário» (Casa Servalues, Porto/Portugal)
C. Montolío: «El paisaje como forma de expresión permanente» in «Lapiz», Madrid/Spanien, Nr.107
Roswitha Hohl-Schild: «Aussenwelten-Innenwelten, Landschaft in zeitgenössischer Kunst», Dokumentation (Kantonales Kulturzentrum Palais Besenval, Solothurn)
M. Biberstein: «Über Vernet, Landschaft und Utopie»; Biberstein, Neumaier, Pühringer: «Das grosse Anziehende und die unendliche Weite»; C. Montolío: «Landschaften des Möglichen», alle in «Medusa», Noema-Press, Salzburg/Österreich, Nr.1, Winter 1994/95
1993
H.R. Reust: «Michael Biberstein» in «Artforum», New York/USA, Mai-Heft
R. Durand: «Michael Biberstein» in «Art Press», Paris, Nr. 176, Januar
1992
J. Hoet, u.a.m.: «Documenta IX»(Kassel/Deutschland)
D. Sardo: «Blinder, O Romantismo de Michael Biberstein» in «Artes & Leiloes», Lissabon/Portugal, Nr. 16, September/Oktober
A. Melo: «There ist a Minute of a Fleeting World» (Casa Serralves, Porto/Portugal)
Finkh: «Geteilte Bilder - das Diptychon in der Modernen Kunst» (Folkwangmuseum, Essen/Deutschland)
M. Castro-Caldas, A. Gusmao u.a.: «Silence into Light» (Watari-Um, Museum of Contemporary Art, Tokio/Japan)
M. Castro-Caldas: «FLAD» (Gulbenkian Foundation, Lissabon/Portugal)
Katalog zur Ausstellung im Kunstmuseum Solothurn
1991
J. Svestka, A. Melo, M. Castro-Caldas, J. Hoet, u.a.m.: «Triptico» (Museum van Hedendaagse Kunst, Gent/Belgien)
Theo Kneubühler, Beat Wismer, Michael Biberstein u.a.m.: «In Nebel aufgelöste Wasser des Stromes» (Aargauer Kunsthaus, Aarau)
F. Gualdoni: «Arcangelo, Biberstein, Näher» (Edizione Mazzochi, Parma/Italien)
KVS
1990
Andreas Neufert: «Munich» in «Contemporanea», September-Heft
Jan Avigkos: «Michael Biberstein» in «Artforum», New York/USA, Dezember-Heft
1989
Urs Stahel : «Aber man darf malen», «Kunst-Bulletin», Bern, Januar-Heft
Ana Gusmao, Joao Pinheranda, Urs Stahel, Svestka Jiri: «Michael Biberstein/Die Apotheose des menschlichen Geistes im Sehen der Landschaft» (Kunstverein der Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf/Deutschland)
Alexander Mello : «Review» in «Artforum», New York/USA, Juni-Heft
Pinto Antonio Cerveira : «Michael Biberstein: Between Abstraction and Meaning», in «Balcon», Madrid/Spanien, Nr. 3
Enrico Comi, Ana Gusmao, Claudio Tatatazzi: «Michael Biberstein», in «Spazio Humano», Mailand/Italien, Nr. 1
1988
Jan Hoet, Clair Van Damme : «Signaturen» (Museum van Hedendaagse Kunst, Gent/Belgien)
Michael Biberstein, Nick Waterlow u.a.m.: «Australian Biennale»
1987
Urs Stahel : «Offenes Ende - Junge Schweizer Kunst» (Institut für Moderne Kunst, Nürnberg/Deutschland)
1983
«CAPC, 54 exposiçoes» (Ciculo de Artes Plasticas, Coimbra/Portugal)
Michael Biberstein, Peter Spielmann, Jiri Svestka: «Das Prinzip Hoffnung» (Kunstmuseum Bochum/Deutschland)
«Gedanken über die Utopie» (Museum Bochum/Deutschland)
1982
Peter Killer : «Biberstein, Lüthi, Mauboulès» (Kunstmuseum Solothurn)
1981
«1981 - Solothurner Künstler der Gegenwart». Kunstmuseum & Stadthaus Olten, [Ausstellung, 4. September - 15. November 1981]. [1481-1981 - 500 Jahre eidgenössischer Stand Solothurn] (Kunstmuseum, Olten)
Jean-Christoph Ammann, Veit Loers: «Aspekte junger Schweizer Kunst» (Städtische Galerie, Regensburg/Deutschland)
«Fri Art 81" (Fribourg)
Rudi Fuchs: «Lis 81" (Galeria National de Arte Moderna, Lissabon/Portugal)
1981
Almanach 81
LzSK
1980
Willard Holms: «Biberstein, Renz, Stäuble» (Art Gallery of Greater Victoria, Victoria/Kanada)
«22 Artistas Suiços» (Galeria National de Arte Moderna, Lissabon/Portugal)
1979
Johannes Gachnang: «Biberstein, Frentzel, Mauboulès» (Kunstmuseum Olten)
Michael Biberstein, Johannes Gachnang: «Pozarek, Nyffenegger, Mattes, Ingold, Frentzel, Brand, Biberstein, Berger» (Kunsthalle Bern)
Michael Biberstein u.a.: «Künstlerische Raumprogramme» (Baak'scher Kunstraum, Köln/Deutschland)
«Lis 79", (Galeria National de Arte Moderna, Lissabon/Portugal)
«Europa 79" in «Kunstforum International», Nr. 35 (Köln/Deutschland)
1978
«Michael Biberstein» (Galerie Erika + Otto Friedrich, Bern)
«Biberstein, Gossweiler, Immoos, Mattes, Stäuble, Zäch» (Galerie Lydia Megert, Bern)
1975
Katalog «Aspekte aus neueren Solothurner Sammlungen» (Kunstmuseum Solothurn)
 
Galerieverbindung

Kunstraum Medici, Solothurn
Galerie Pablo Stähli, Zürich
Kunstkeller Bern
 
Shortmenu bersicht
Shortmenu Drucken Versenden Abkrzungen