Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung

Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
info@sokultur.ch

Detailseite Kulturschaffende

Stuber Ruedi

Bezirkslehrer, Liedermacher
Fluhstrasse 4
4533 Riedholz

Tel. 032 622 14 04
info@ruedistuber.ch
www.ruedistuber.ch

Büro
Tel. 032 622 61 31


Geburtsdatum:08.02.1953
Geburtsort:Balsthal
Heimatort:Tscheppach SO
 

Die biografischen und bibliografischen Angaben sind bis Ende 2016 erfasst.

Biografisches
1978-98
Bezirkslehrer an der Kreisschule Unterleberberg in Hubersdorf
seit 1998
Lehrer an der Bezirksschule Schützenmatt, Solothurn
1991
Teilnahme an den Solothurner Musiktagen mit verschiedenen Begleitmusikern oder -musikerinnen
1990
«Besenval»-Lied, im Auftrag des Kantons Solothurn zur Eröffnung des Kantonalen Kulturzentrums Palais Besenval
1981-82
sechs Monate Reise durch 14 afrikanische Länder, längerer Aufenthalt in Zimbabwe
1970-81
rund 450 Auftritte mit dem Repertoire von etwa 70 eigenen Liedern, über die Hälfte Auftritte mit den Berner Troubadours
1974-78
Sekundarlehramt der Universität Bern: Weiterausbildung zum Bezirkslehrer
1976-77
Sorbonne, Paris/Frankreich
1973-74
Primarlehrer in Holderbank SO
1969-73
Lehrerseminar Solothurn
1972
Engagement bei den Berner Troubadours
1970
erste Auftritte mit eigenen Chansons
während der siebziger Jahre Mitorganisator von fünf Schweizerischen Chanson-Treffen in Solothurn
1960-69
Primar- und Bezirksschule in Balsthal

verheiratet, drei Kinder

seither wieder regelmässige Auftritte als Liedermacher mit neuem Repertoire und immer in Begleitung von Martin Albrecht oder Kurt Studer (Bass) und Kurt Meyer (Banjo), «Ruedi Stuber und die schweigende Mehrheit»
 
Arbeitsgebiete

 
Auszeichnungen/Förderbeiträge/Stipendien
2013
Preis für Literatur des Kantons Solothurn
2010
Anerkennungspreis Musik, Liedermacher der Regiobank Solothurn AG
 
Veröffentlichungen Sammelwerke
2013
«Drei Lieder», in: «Kanton Solothurn - LiteraturPanorama». Ein Porträt: [Textband] Kanton Solothurn - Literatur. Zeitreisen. [Idee/Projektleitung: Peter Schiltknecht]. [Redaktionsteam: Peter André Bloch, Cäsar Eberlin, Antoinette Zbinden]. [Herausgeber: Regierungsrat Kanton Solothurn] (Kanton Solothurn/Lehrmittelverlag, Solothurn). Enthält: <D Chräje vom Chrüzacherquai>, <Einsiedelei>, <Buechibärger>, Übersetzung nach Georges Brassens <Chanson pour l'Auvergnat>
1993
Beiträge in «Solothurner Lieder» (Kantonaler Lehrmittelverlag, Solothurn)
1987
Schmid-Cadalbert/Traber (Hrsg.): «Gredt und gschribe» (Sauerländer, Aarau)
1976
Texte in Glanzmann (Hrsg.): «Mys nächschte Lied» (Benziger, Zürich)
 
Veröffentlichungen Periodika
2013
«Kulturförderung Kanton Solothurn 2013». Kunstpreis, Auszeichnungspreise, Anerkennungspreise: Preis für Literatur: Ruedi Stuber, Liedermacher, in: «Dr Schwarzbueb», 2014
1999
«Ein Liederpoet der feinsinnigen Art» von Lisbeth Kohler (Solothurner Kalender)
 
Veröffentlichungen Radio
1989
«Immer gäge Süde», Mundarterzählung im Auftrag von Radio DRS
 
Veröffentlichungen in anderen Medien
2013
«Stück für Stück Solothurn». 14 Lieder von Ruedi Stuber und ein Text von Simon Chen zum Kanton Solothurn. Booklet-Illustration von Jürg Parli (Vertrieb: www.ruedistuber.ch)
2008
«Georges Brassens Mundart». CD mit «Ruedi Stuber und die Schweigende Mehrheit». 20 Chansons von Georges Brassens in Solothurner Mundart (Vertrieb: www.ruedistuber.ch)
2000
«E Blick i d Ouge vo re Chue». CD von und mit der Gruppe «Ruedi Stuber und die schweigende Mehrheit» (Vertrieb: Ruedi Stuber)
1997
«Stubereins» CD von und mit der Gruppe «Ruedi Stuber und die schweigende Mehrheit» (Vertrieb: Ruedi Stuber)
1978
Berner Troubadours: Alti Hüet, Sammel-LP (Zytglogge, Gümligen)
Jubiläumsplatte 700 Jahre Gerlafingen, als Interpret des Gerlafingerlieds, Text: Manfred Schwarz/Musik: Werner Kruse (Bärnerbär, Spiegel BE); Mitwirkende: Daniel Schmidt & Orchestrion (Ex Libris, Zürich)
1972
«Näbelschwade» (EP), (Bärnerbär, Spiegel BE)
 
Sekundärliteratur
2014
Gundi Klemm: «Vergnügliche Lektion in Heimatkunde», in: «Solothurner Zeitung», 13. Januar
«Kulturförderung Kanton Solothurn 2013; Preis für Literatur, Ruedi Stuber, Liedermacher». in: «Dr Schwarzbueb», Jahr- und Heimatbuch. Themenheft: Theater im Schwarzbubenland, 2014
2013
Debora Scherrer: «Ohren, Gaumen und Herz verwöhnen», in: «Solothurner Zeitung», 21. Februar
Klaus Plaar: «Ruedi Stuber verzauberte mit seiner Poesie», in: «Zofinger Tagblatt», 4. Mai
Fränzi Rütti-Saner: «Renaissance für Ruedi Stuber», in: «Schweiz am Sonntag», 20. Oktober
Thomas Schärli: «Zuoberst steht ein Vermittler». Auszeichnungs- und Anerkennungspreise 2013, in: «Solothurner Jahrbuch / Staatskalender», 2013
2010
Gundi Klemm: «Musikalische Fabulierkunst», in: «Solothurner Zeitung», 18. Januar
Ueli Wild: «Mit der Fähre zurück ins Thal gedriftet», in: «Mittelland-Zeitung», 29. März
2009
Jacqueline und Niklaus Stuber: «Der singende Lehrer - der lehrende Sänger». Ruedi Stuber, in: «Solothurner Woche», 8. Januar, Reihe: Kopf der Woche
Ueli Wild: «Übervater Brassens an allen Ecken und Enden», in: «Oltner Tagblatt», 23. Juni
2007
Christoph Frei: «Den Kopfhöhrer ins Kissen montiert», in: «Schulblatt Aargau-Solothurn», Nr. 3
2003
nst: «Lebendigkeit der Mundart». Riedholz: Ruedi Stuber «serviert» «Chünguwürscht», in: «Solothurner Zeitung», 23. Januar
 
Shortmenu bersicht
Shortmenu Drucken Versenden Abkrzungen