Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung

Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
info@sokultur.ch

Detailseite Kulturschaffende

Vögtli Lex

Künstlerin
Drahtzugstrasse 47
4057 Basel

Tel. 061 683 16 65
lex.voegtli@bluewin.ch
www.lexvoegtli.com
Sikart-Link

Atelier
68, Rue de Bâle, Hégenheim
lex.voegtli@bluewin.ch


Geburtsdatum:20.02.1972
Geburtsort:Dornach
Heimatort:Hochwald
 

Die biografischen und bibliografischen Angaben sind bis Ende 2016 erfasst.

Biografisches
2009-12
Lehrtätigkeit an der Hochschule für Gestaltung und Kunst der FHNW in Basel
2007-10
Mitglied der Fachkommission Bildende Kunst und Architektur des Kantonalen Kuratoriums für Kulturförderung, Solothurn
2000-03
Bildende Kunst Medienkunst, Hochschule für Gestaltung und Kunst BS
1998-99
Lehrauftrag an der Freien Schule für Gestaltung Olten
1994-98
Lehramt für Bildende Kunst an der Schule für Gestaltung und Kunst Basel
seit 1998
Zeichenlehrerin am Gymnasium Muttenz
1993-94
Basiserweiterung R+K an der Schule für Gestaltung Basel
1992-93
Vorkurs an der Schule für Gestaltung Basel
1991
Maturität an der Kantonsschule Solothurn
 
Arbeitsgebiete

Bau-/Umweltgestaltung, Grafik/grafische Techniken, Malerei, Plastik/Objekt, Zeichnung
 
Auszeichnungen/Förderbeiträge/Stipendien
2015
Preis für Malerei des Kantons Solothurn
2012
Werkbeitrag, Kunstkredit Basel-Stadt
2009
Eidgenössischer Preis für Kunst
2008
Kunst-am-Bau Studienauftrag (Bauherrschaft <Discherheim>): Projekt <Vier Brunnen>
2006
Anerkennungs- und Förderpreis der Regiobank Solothurn
2005
Gastkünstlerin des Vereins Druckwerkstatt, Olten
2004
Werkbeitrag Kunstkredit Basel-Stadt
2002
Werkjahrbeitrag des Kantons Solothurn
 
Werke in öffentlichem Besitz und/oder öffentlich zugänglich

Baden: Kunstsammlung
Basel: F. Hoffmann - La Roche AG
Bern: BKW FMB Energie AG
Genf: Sammlung Erwin Oberwiler
Gerlafingen: Gerlafingerhof, Fotografie/Installation
Grenchen: Grafiksammlung Kunsthaus Grenchen
Langenthal: SRO Spital
Rapperswil-Jona: Stiftung Kunst(Zeug)Haus
Solothurn: Kunstverein
Solothurn: Discherheim, Behindertenheim, 4 Brunnen
Solothurn: Franziskanerhof
Zürich: Neue Zürcher Bank
Zürich: Grafisches Kabinett der ETH Zürich
Zürich: Julius Bär Kunstsammlung
Kanton Baselland (kulturelles.bl)
Kanton Basel-Stadt (Kunstkredit Basel)
Kanton Solothurn
 
Einzel- und Doppelausstellungen
2016
Biel: Art-Etage, mit Jürg Benninger
2015
Zürich: Galerie am Lindenhof, «artprojectstaffelbach.ch», mit Elisabetha Bleisch
Baden: Trudelhaus, «Paradiesgärten»
2013
Biel: Art-Etage, «Im Auto ist es warm»
Solothurn: Galerie9.com, mit Thomas Schori
Basel: Galerie Karin Sutter, «66 Bemerkungen»
2010
Balsthal: Galerie Rössli
Basel: Galerie Karin Sutter, «Alles immer»
2008
Olten: Kunstmuseum, «Der Bild»
Solothurn: Künstlerhaus S 11
2007
Baden: Kunstraum, «Fondant», mit Vincent Kohler
Basel: Hippopotamus, «:pq:»
2006
Biel: Galerie Quellgasse, «Alma»
Locarno: la rada, «Echo»
2005
Zürich: ausstellungsraum 25, «Und Bäume wie in Farbe getauchte Pinsel»
Basel: Seifenfabrik, «Stilleben»
2004
Basel: Art Gallery Hoffmann-La-Roche
2002
Muttenz: Kunsthaus Baselland, «Das Blaue vom Himmel»
1998
Basel: Galerie Hubbuch, «Bildgeschichten in Öl»
 
Gruppenausstellungen
2016
Zürich: Galerie Elisabeth Staffelbach
Grenchen: Kunsthaus, 20 Jahre Druckwerkstatt Lenzburg
Solothurn: Kunstmuseum, «Freispiel»
Mariastein: Hotel Kurhaus Kreuz, «Erwartung»
2015
Baden: Trudelhaus, «Paradiesgärten»
2014
Rapperswil-Jona: Kunst(Zeug)Haus, «Nordwestwind - Sieben Kunstschaffende aus Basel»
Basel: DOCK, «Kunst-stücke ins Licht getaucht»
Winterthur: Villa Sträuli, «Lametta»
2013
Basel: Basel: «100 Jahre Meret Oppenheim»
Balsthal: Galerie Rössli «Laccrochage»
2012
Erlach: Galerie Mayhaus, «Fil rouge 2012»
Biel: «art-etage présente les Fleurs du Faubourg»
Biel: art-Etage, «Ausstellung mit Künstlern der Galerie»
Winterthur-Wülfingen: oxyd Kunsträume, «Humus»
Basel: Ping Pong (Basel-Miami), M54
2011
Muttenz: Kunsthaus Baselland, «meubler la solitude»
Grand-Lancy: Villa Bernasconi, «Apparition»
Zürich: artprojectstaffelbach.ch
Olten: Kunstmuseum Olten, Florilège
Kreuzlingen und Berlin: Kunstraum Kreuzlingen/Berlinische Galerie, Mit Seife und Gabeln, Ermittlungen zum Glück I + II
Basel: Galerie Karin Sutter, Röhrender Hirsch
2010
Basel: Kaskadenkondensator, «Das goldene Kleeblatt»
Solothurn: Kunstmuseum, «Distant Memory»
Grenchen: Kunsthaus, «Impression», Ausstellung für Druckgrafik
2009
Basel: High Voltage
Basel: Scope, Galerie Karin Sutter
Basel: Kaskadenkondensator, «my face»
2007
Schaffhausen: Galerie Repfergasse 26
Basel: Villa Lautengarten, port de suisse
Basel: Projektraum M54, «Regionale 7», 11 Häuser zeigen zeitgenössische Kunst/Art contemporain de la région trinationale
Freiburg/Deutschland: Kunstverein, «Regionale 7», 11 Häuser zeigen zeitgenössische Kunst/Art contemporain de la région trinationale
2006
Muttenz: Kunsthaus Baselland, «Sicht auf das Original, Performance»
Laufenburg: Stadthalle, «Am Puls der Zeit»
Basel: Offene Kirche Elisabethen, «Der Basler Staatssarg: Leben und Tod»
2005
Zürich: Plattformelf, «Druckgrafiken»
Solothurn: Künstlerhaus S11, GastkünstlerInnen 2005 der Druckwerkstatt Olten
Olten: Druckwerkstatt (Plattformelf), «Druckgrafiken»
Basel: Kunsthalle, Regionale 6
Basel: Seifenfabrik, GastkünstlerInnen 2005 der Druckwerkstatt Olten
Olten: Kunstmuseum, Druckwerkstatt Olten, Gastkünstler 2005
Aathal: Spinnerei Streiff, «Parkplatz in unmittelbarer Nähe»
Basel: Stadttheater, Bühnenbild «memopark» (Regie Stefan Kägi)
2004
Solothurn: Künstlerhaus S 11, «Ars Aperta, augenblick / einblick / pinselstrich»
Basel: Messe, Halle 3.0 (Bundesamt für Kultur), «Swiss Art Awards»
Basel: Projektraum M54, «scheitern.ch»
Zürich: Galerie Art One, «Basel: next generation»
St. Gallen: Projektraum Exex, «downloaded»
Zürich: ausstellungsraum25, «The Lucky Number»
2003
Künstlerhaus S11, Solothurn: «Vision-Illusion-Fiktion». 25-Jahr-Feier des Künstlerhauses: «Bildschwelle»
Zürich: ausstellungsraum25, «Sommer Performance Tage»
2002
Sierre VS: Forum d'art contemporain, mit Sonja Friedrich Ingold, Sabine Hagmann, Nic Tillein
Basel: Kaskadenkondensator, «Weder verwandt noch verschwägert» mit Lena Eriksson, Martina Gmür und Hagar Schmidhalter
Porrentruy:les halles, «1:1 Wrong time - Wrong place»
Frauenfeld: Performance im Rahmen des Projekts «OneNightStand»
2001
Gerlafingen: Hotel Gerlafingerhof, Kunst am Bau «roomservice»
Basel: Aktion «Galerie Helga Broll» mit C. Regn und L. Eriksson
2000
Basel: Kaskadenkondensator, «Liebe Geld Abenteuer» mit Chris Regn und Lena Eriksson
Berlin/Deutschland: Frankfurterallee
Zürich: Shedhalle, «Rocaille»
Wettingen: Galerie im Gluri-Suter-Huus «Preview»

mehrmals beteiligt an Jahresausstellungen der Solothurner und Basler Künstlerinnen und Künstler
 
Aktionen/Installationen
2013
Basel: «100 Jahre Meret Oppenheim»
2010
Basel: Stellwerk St. Johann, «LilY in a box», Art & Fashion Event
2006
Basel: Lodypop + Service de sanglier: Spring bring me melancholic», CD release ; Künstlerinnen performen
 
Eigene Publikationen/Editionen
2008
«Lex Vögtli_Der Bild» Ausstellungskatalog (Kunstmuseum Olten)
2002
«Lex Vögtli. Das Blaue vom Himmel». Ausstellungskatalog (Kabinett Kunsthaus Baselland, Muttenz)
 
Veröffentlichungen über den Künstler/die Künstlerin
2016
Thomas Schärli: «Kunstpreis für Paul Gugelmann». Auszeichnungs- und Anerkennungspreise 2015. Der Kunstschaffende und Kulturvermittler Paul Gugelmann aus Schönenwerd erhält den Kunstpreis 2015. Acht weitere Künstler [Michail Schischkin, Lex Vögtli, Vreny Brand-Peier, Alain Stouder, u.a.] werden mit einem Auszeichnungspreis geehrt und der Grenchner Kulturvermittler Toni Brechbühl mit einem Anerkennungspreis, in: «Solothurner Jahrbuch / Staatskalender»
2015
Simon Baur: «Bilder der Nacht - mein subjektives Museum», zwischen raum verlag, 11. Juli
«Preis für Malerei: Lex Vögtli», in: «Kulturzeiger», 8.15
2014
Anna Schmid: «100 Jahre Meret Oppenheim», in: «Jahresbericht 2013», Museum der Kulturen Basel, S. 61-63
Simon Baur: «Altes Wasser in neuen Schläuchen - Zeitgenössische Künstlerbrunnen erfreuen sich grosser Beliebtheit», in: «Kunst und Architektur in der Schweiz», Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK, 2.2014, S. 15
Lena Eriksson in: KAP - Nr. 21, 2014
Suzanne Kappeler: «Ironisch und Anarchisch», in: «Neue Zürcher Zeitung», 8. März
«Lex Vögtli und Urs Cavelti stellen im Kunstzeughaus aus», in: «Zürichsee Zeitung», 22. April
«Sieben Kunstschaffende aus Basel im Kunstzeughaus», in: «Zürichsee Zeitung», 30. Januar
Nadine Rydzyk: «Ganz private Einblicke ins Kunstschaffen», in: «Schweiz am Sonntag», 27. April
2013
Clara Gauthey: «Dem Stillleben in die Moderne helfen», in: «Bieler Tagblatt», 11.Juni, S.18
Eva Buhrfeind: «Raffiniertes Spiel mit den Brüchen», in: «az Solothurner Zeitung», 13. März
2012
Helen Lagger: Röhrender Hirsch und Schmerzensfrau, in: Bieler Tagblatt, 8.2.2012, S.19.
2011
Künstlerporträts, in: Du, Sonderedition, Julius Bär Kunstsammlung, Du, Zürich, 2011, ISBN 978-3-905931-16-7, S.28, S.32-33.
Data / Auftrag für parasitäre* Gastarbeit: Mit Seife und Gabeln. Ermittlungen zum Glück, Ausstellungskatalog, Revover Publishing, Berlin, 2011, ISBN 978-3-86895-357-2, S.156-160.
Stefi Binder, René Rötheli: Kunstraum Baden 2004-2009, Ausstellungskatalog, Kunstraum Baden, 2011, ISBN 978-033-02938-5, S.154-161.
Francoise Mamie: Apparition, Ausstellungsgeleit, Villa Bernasconi, 2011, S.14-15.
Simon Baur: meubler la solitude, Ausstellungskatalog, zwischenraumverlag, Basel, 2011, ISBN 978-3-909309-10-8, S.86-87.
2010
Hélène Joy-Cagnard, Catherine Kohler: Distant Memory, Ausstellungskatalog, Kunstverein Solothurn, 2010, ISBN 978-3-033-02473-1, S.82-87.
Gabriele Bono: Betörende und verstörende Bildräume, in: MZ Mittelland Zeitung, 1.3.2010, S.24.
Von Eva Buhrfeind: Zwischen Wirklichkeit und Illusion, in: Solothurner Zeitung, 28.2.2010, S.51.
085 Lex Vögtli, in: Women in Business, 9.2010, S.74.
2009
Bundesamt für Kultur: Swiss Art Awards 2009, BAK Bern, 2009, ISBN 978-3-9523148-8-3, S.170-173.
Hanspeter Flückiger: «Grosse Ehre für Lex Vögtli». Eidg. Wettbewerb für Kunst. Lex Vögtli hat einen der Eidgenössischen Kunstpreise 2009 gewonnen,in: «Solothurner Tagblatt», 30. Juni
2008
Daniel Morgenthaler: Nach Magrittes Pfeife tanzen. Die Basler Malerin Lex Vögtli debütiert im Kunstmuseum Olten, in: baz Basler Zeitung, 20.8. 2008.
Simon Baur: Auf Messers Schneide. Ausstellungen Aktuell, in: NZZ Neue Zürcher Zeitung, Nr.208, 6./7.9.2008.
Manuela Herzog: Beben im Bauch, in: Schweizer Illustrierte, 15.9.2008, S.83-84.
Pia Zeugin: Sie kann auch zeichnen. Eintauchen in die surreal-reale Welt der Lex Vögtli, in: MZ Mittelland Zeitung (Solothurn), 4.4.2008.
Regula Bättig: «<Vier Brunnen> haben überzeugt». Discherheim. Studienauftrag Kunst am Bau ist zugunsten von Lex Vögtli entschieden, in: «Solothurner Zeitung», 16. Dezember
Madeleine Schüpfer: «Malerei als surrealistische Inszenierung». Olten. Im Kunstmuseum sind die vielschichtigen Arbeiten der Solothurner Künstlerin Lex Vögtli, in: «Oltner Tagblatt», 11. August
Anneliese Zwez: «Ein opulentes Sehvergnügen». Bildende Kunst. Lex Vögtli zeigt im Kunstmuseum Olten, dass zeitgenössische Malerei in Kombination mit üppiger Fantasie auch heute noch Potenzial hat, in: «Solothurner Zeitung», 12. August
Hanspeter Flückiger: «Die Verführung des Betrachters». Künstlerhaus S11. Mit Bildern und Objekten inszeniert die Künstlerin L'V' im Künstlerhaus S11 gekonnt Geschichten- und Märchenwelten, in: «Solothurner Tagblatt», 3. April
2007
Pia Zeugin: «Kantonale Förderung ist gut und schlecht». Kulturförderung. Was bringen die kantonalen Auszeichnungspreise und die Fördergelder den bildenden Künstlern? Eine Umfrage bei ehemaligen Preisträgern , in: «Solothurner Tagblatt», 9. November
Renate Dürst: «Rätsel aus der Alltagswelt». Lex Vögtli in der Galerie Hippopotamus Basel, in: «Basler Zeitung», Nr. 2597, 20. September
Pia Zeugin: Rätsel und lockende Verführung. In ihren neusten Arbeiten mischt die Solothurner Werkjahrpreisträgerin Lex Vögtli Mythologie, Märchenwelt und Alltag, in: MZ Mittelland Zeitung (Solothurn), 18.9.2007.
Vincent Kohler und Lex Vögtli im Kunstraum Baden, in: Kunst-Bulletin, Nr. 6, Juni 2007, S.85.
Evelyne Baumberger: Dornröschens Geheimnis. Fondant im Kunstraum Baden: Lex Vögtli und Vincent Kohler verschmelzen Realität und Fantasie, in: AZ Aargauer Zeitung, 11.5.2007.
Evelyne Baumberger: Fremde Welten. Werke von Lex Vögtli und Vincent Kohler in der Doppel-Ausstellung Fondant. in: Live (AZ) 3
2006
Urs Byland: «Das ist verrückt anregend». Grenchen. Die 17. Triennale für Originaldruckgrafik ist ein Kulturtreffpunkt par excellance, in: «Solothurner Zeitung», 18. September
«Strahlende Regiobank-Preisträger», in: «Solothurner Woche», Nr. 32, 10. August
«Balmfluh 2005», in: «Mensch Solothurn!». Ausgabe 2006 (Roland Wittwer, Zuchwil)
Simon Baur: Landschaft mit entfernten Verwandten. Zur Aktualität des Idyllischen II, in: Kunstforum International, Bd. 180, Mai - Juni 2006, S.89-95.
Isabel Friedli: Lex Vögtli in la rada spazio per larte contemporanea, in: Kunst-Bulletin, Nr. 10, Oktober 2006, S.73-74.
2005
Fränzi Rütti-Saner: «Das prallvolle Füllhorn eines ganzen Jahres». Jahresausstellung. Im Kunstmuseum Olten und im 10. Stock des Stadthauses ..., in: «Solothurner Zeitung», 5. Dezember
Hanspeter Flückiger: «Ein Drittel überzeugte die Jury». Jahresausstellung [Kantonale Weihnachtsausstellung in Olten], in: «Solothurner Tagblatt», 5. Dezember
Simon Baur: Lex Vögtli im ausstellungsraum 25, in: Kunst-Bulletin, Nr .10, Oktober 2005, S.53.
Madeleine Schüpfer: «Randzonengänger von prägender Kraft». Olten. Kunstmuseum präsentiert den Expressionisten Johannes Robert Schürch sowie Druckwerke, in: «Oltner Tagblatt», 5. September
rs Grether: «Verlegenes Sprechen». Künstlergespräch. Zum fünften <Frontflipping> im Kaskadenkondensator trafen sich Lex Vögtli und Niklaus Rüegg, in: «Basler Zeitung», 6. Januar
2004
Anna Bürkli: «Grosse Schau kleiner Formate». Schmiedengasse. <Ars Aperta> zeigt Werke der Künstlerhaus-Kunstschaffenden, in: «Solothurner Zeitung» vom 24. November
«OneNightStand»© - Ein Kunstprojekt. Von Gertrud Genhart, Marianne Rinderknecht, Edith Hänggi (report, artists and authors, [O.O.])
Kaskadenkondensator Basel: Selbst ist die Kunst!, Projektkatalog, edition fink, Verlag für zeitgenössische Kunst, Zürich 2004, ISBN 3-906086-68-2, S.13-19, S.158-161.
2003
Fränzi Rütti-Saner (frb): «Kunst für Augen und Ohren». Crossover der Kunst: Was alles zum S11-Jubiläum erlebt werden kann, in: «Solothurner Zeitung», 21. August [Abbildung: «Bildschwelle»]
Fränzi Rütti-Saner: «Solothurn im Kunst-Taumel». Jubiläum Künstlerhaus S11: Kunst und Künstler feiern sich selbst - und die Stadt, in: «Solothurner Zeitung», 21. August [Abbildung: «Bildschwelle»]
Hanspeter Flückiger: «Der Führer für das Kunstfest». 25 Jahre Künstlerhaus, in: «Solothurner Tagblatt», 22. August [Abbildung: «Bildschwelle»]
2002
Thomas Schärli: Eine staubfreie Sicht bieten, in: bz Basellandschaftliche Zeitung, 4.4.2002.
Cornelia Dietschi: Lex Vögtli _ Das Blaue vom Himmel, Ausstellungskatalog, Kunsthaus Baselland, Muttenz, 2002.
Georges Düblin: «Lex Vögtli. Werkjahrpreis für Bildende Kunst Publikation des Kuratoriums Solothurn», Solothurn, 2002.
Timothy Grundy: Die Gegenwart der virtuellen Realität. Mit der Ausstellung Das Blaue vom Himmel zeigt das Kunsthaus Baselland im Kabinett neue Werke der Basler Künstlerin Lex Vögtli, in: bz Basellandschaftliche Zeitung, 18.10.2002.
Michèle Binswanger: Lex Vögtli, Kunsthaus Baselland, in: Basler Agenda, Nr. 41, 17.10. - 23.10.2002, S.12.
Alfred S. Maurer: «Überraschendes aus Solothurn». Kulturaustausch, Sonja Friedrich Ingold, Sabine Hagmann, Nic Tillein, Lex Vögtli im Forum d'Art Contemporain in Sierre, in: «Solothurner Zeitung, Zeitung im Espace Mittelland», 10. Juni
1998
Hanspeter Rederlechner: Neue Bildformen, in: MZ Mittelland Zeitung, 18.9.1998.
Im Eingang zur Galerie Hubbuch, in: Basler Zeitung, 7.11.1998.
 
Shortmenu bersicht
Shortmenu Drucken Versenden Abkrzungen