»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
 
»
»

Das Solothurnische Kuratorium für Kulturförderung überreicht im Auftrag des Regierungsrates

Nina Dick

Fotografin

einen Förderpreis für Fotografie 2019 in der Höhe von 15'000 Franken.

 

Nina Dick, 1992 in Solothurn geboren, absolvierte mit 15 Jahren den Vorkurs an der Neuen Schule für Gestaltung in Langenthal. Bereits während der vierjährigen Ausbildung zur Fotografin EFZ präsentierte sie 2013 ihr erstes Projekt «Shapes» im Kulturm Solothurn: eine assoziationsreiche Inszenierung des weiblichen Körpers in Symmetrie, Licht und Schatten. Auf den Förderpreis 2014 der JugendArt Olten folgten Ausstellungen in der Photobastei Zürich und an der FrauenArt in Fulenbach. Seit 2016 fotografiert Nina Dick für das Solothurner Kulturmagazin «SoRock». Seit 2017 arbeitet sie für das Fotoatelier Spring in Oberburg.
In ihren freien Arbeiten steht für Nina Dick der Mensch im Mittelpunkt. So auch 2017 beim Projekt «Cultures», einer Serie von 19 Frauenportraits aus unterschiedlichen Ländern, ausgestellt im Alten Spital Solothurn. Nina Dick macht als technisch versierte Berufsfotografin hauptsächlich Produkt- und Architekturaufnahmen, Reportagen und Portraits. Während sie sich hierbei an strikte Vorgaben halten muss, möchte sie sich bei den freien Arbeiten mehr «Mut zum Fehler» erlauben und spannende Bildserien ohne Rücksicht auf technische Begrenzungen entwickeln. Eine grosse Faszination sind für Nina Dick die analoge Fotografie und verschiedene analoge Entwicklungs- und Vergrösserungstechniken.

Der Förderpreis Fotografie 2019 soll Nina Dick ermöglichen, sich mehr der künstlerischen, experimentellen und analogen Fotografie zu widmen.

 

Nina Dick
Fotografin

Geboren am 15. März 1992 in Solothurn, lebt in Grasswil
Heimatort: Gurbrü

Adresse
Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung
Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
» E-Mail