»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
 
»
»

Das Solothurnische Kuratorium für Kulturförderung überreicht im Auftrag des Regierungsrates

Mirjam Jamuna Zweifel

Tanzschaffende

einen Förderpreis für Tanz 2019 in der Höhe von 15'000 Franken.

 

Mirjam Jamuna Zweifel, 1991 in Solothurn geboren, absolvierte die Grundausbildung Bühnentanz ZTTS am Tanzwerk101 Zürich und wird, ebendort, im Juli dieses Jahres die Höhere Fachschule für Zeitgenössischen und Urbanen Bühnentanz HF ZUB abschliessen. Vor zehn Jahren startete ihr Weg in Biberist unter der Solothurner Choreographin Franziska Bader-Zuber. In jüngerer Zeit tanzte sie vor allem in Zürich unter Choreographen wie Philipp Egli, Jochen Heckmann und Marco Volta. Mirjam Jamuna Zweifel bezeichnet sich selbst als zeitgenössisch-urbane Tänzerin in einem fortlaufenden Forschungsmodus. Sie möchte sich mit anderen verknüpfen, Sparten und Landesgrenzen überschreiten.

In ihren eigenen Projekten erarbeitete sich Mirjam Jamuna Zweifel ihren künstlerischen Ausdruck und fixierte diesen in Choreographien. In «Movement Zoo» improvisierte sie in einer ortsspezifischen Performance mit anderen Tänzerinnen und Tänzern. Mirjam Jamuna Zweifel möchte in absehbarer Zeit ein TänzerInnen- & KünstlerInnenkollektiv gründen und Zuschauerinnen und Zuschauer mit gesellschaftskritischen und umweltpolitischen Themen konfrontieren. In Workshops und Praktika möchte sie weiterhin berufsspezifische Erfahrung sammeln.

Die Fachkommission Theater und Tanz findet den Weg von Mirjam Jamuna Zweifel unterstützungswürdig und verleiht ihr den Förderpreis Tanz 2019.

 

Mirjam Jamuna Zweifel
Tanzschaffende

Geboren am 9. Februar 1991 in Solothurn, lebt in Solothurn
Heimatort: Glarus Süd

Adresse
Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung
Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
» E-Mail