»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
 
»
»
Das Solothurnische Kuratorium für Kulturförderung gewährt im Auftrag des Regierungsrates

Annatina Graf

Bildende Künstlerin

einen Atelieraufenthalt Paris 2017.

 

Annatina Graf wurde 1965 in Zürich geboren und lebt seit 1998 in Solothurn. Nach den Grundschulen in Chur arbeitete sie als Lehrerin im Kanton Solothurn. Seit 1992 ist sie im eigenen Atelier auch künstlerisch tätig und ab 1995 in Einzel- und Gruppenausstellungen präsent. 2013 hat sie den Preis für Malerei des Kantons Solothurn erhalten. Neben ihrer künstlerischen Arbeit ist sie am Kunsthaus Grenchen als Kunstvermittlerin engagiert und arbeitet teilzeit als Primarlehrerin in Subingen.

Annatina Graf ist seit Jahren fester Bestandteil der kantonalen Kunstszene. Auch jenseits der Solothurner Grenzen realisiert sie immer wieder Ausstellungen. Das bisherige Schaffen der 51-Jährigen vor allem als Malerin überzeugt bis heute durch die sensible Widergabe alltäglicher Szenen: Nach Fotos von Familienmitgliedern und Freunden reflektiert sie ihre Umwelt malerisch – kontinuierlich arbeitet sie an ihrer künstlerischen Technik. Während des Aufenthalts im Künstleratelier in Paris möchte Annatina Graf ihre künstlerische Arbeit neu definieren, sich radikal mit ihrer gestalterischen Ausdrucksweise auseinandersetzen und neue Wege entdecken.

 

Annatina Graf
Bildende Künstlerin

Geboren am 23. Februar 1965 in Zürich, wohnhaft in Solothurn, im Kanton Solothurn seit 1998
Heimatort: Rebstein

Adresse
Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung
Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
Telefax 032 627 63 68
» E-Mail