»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
 
»
»

Das Solothurnische Kuratorium für Kulturförderung überreicht im Auftrag des Regierungsrates

Giacun Caduff

Filmemachender

einen Förderpreis für Film 2015 in der Höhe von 15'000 Franken.

 

Giacun Caduff wurde 1979 in Basel geboren und ist seither im solothurnischen Gempen wohnhaft. Bereits während seiner Gymnasialzeit experimentierte der Jungfilmer mit Super8- und VHS-Kameras. So entstand zwischen 1992 und 1999 eine Vielzahl von Kurzfilmen, welche die Basis für die weitere Laufbahn als Filmemacher legten. Nach der Matur besuchte er einen Filmkurs an der New York Film Academy, worauf von 2001 bis 2008 Studien in Filmtheorie und -produktion folgten. Später liess sich Giacun Caduff zum Creative Producer ausbilden.

Mit seiner Begeisterung für Film war es wie selbstverständlich, dass Giacun Caduffs Maturarbeit ein Drehbuch zu einer Bond-Persiflage war, die er sogleich in den Schulferien verfilmte. Während der Studienzeit in Kalifornien zwischen 2001 und 2008 entstanden rund 15 Regiewerke. Daneben betätigte sich Giacun Caduff auch als Produzent, Produktionsmanager und Assistent. Nach dem Studium konnte der Jungfilmer durch eine Anstellung für das Büro von John Malkovich sein Wissen in die Praxis umsetzen. 2008 kehrte Giacun Caduff in die Schweiz zurück, wo er seither unter anderem Regie-Assistent in Xavier Kollers Dällenbach-Kari-Verfilmung war und 2014 sein Regie-Erstlingswerk, «20 Regeln für Sylvie» mit Carlos Leal in der Hauptrolle, ins Kino brachte. Mit dem Workshop-Projekt «MovieCamp» will der unermüdliche Filmemacher derzeit Jugendliche bis 20 Jahre für Film begeistern. Der Kanton Solothurn zeichnet deshalb Giacun Caduff mit dem Förderpreis für Film aus.

 

Giacun Caduff
Filmemachender

Geboren am 11. Januar 1979 in Basel, wohnhaft im Kanton Solothurn seit 1979, lebt in Gempen
Heimatort: Pitasch GR

Adresse
Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung
Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
Telefax 032 627 63 68
» E-Mail