»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
 
»
»

Das Solothurnische Kuratorium für Kulturförderung überreicht im Auftrage des Regierungsrates

Matthias Wyss

Zeichner

einen Förderpreis für Bildende Kunst 2013 in der Höhe von 15'000 Franken.

Der in Solothurn geborene Matthias Wyss besuchte nach der Primar- und Bezirksschule in Hessigkofen und Schnottwil den Gestalterischen Vorkurs an der Schule für Gestaltung Bern und Biel. Anschliessend studierte er in der Fachklasse für Grafik. Es folgen unter anderem Teilnahmen an der Weihnachtsausstellung im Centre PasquArt in Biel 2005. Im Jahr 2006 erhielt er den Eidgenössischen Preis für Kunst. Vergangenes Jahr war das Schaffen von Matthias Wyss in einer Einzelausstellung in der Stadtgalerie Bern zu sehen. Er lebt und arbeitet in Biel.

Matthias Wyss ist ein Zeichner auf höchstem Niveau, der die Eigenschaften des Mediums in seiner Komplexität auszuschöpfen vermag. Ob mit Bleistift, Kugelschreiber, Tusche oder im Kupferstich: Matthias Wyss erschafft verworrene Erzählungen von mythischem Ausdruck, die an Dichte kaum zu übertreffen sind. Dabei beeindruckten die Fachkommission Bildende Kunst und Architektur das ausdrucksstarke Talent sowie die Ernsthaftigkeit, mit denen sich Matthias Wyss seinen Zyklen widmet und mit welchen er Szenen schafft, die aus uns fremden Welten zu sein scheinen.

Matthias Wyss
Zeichner

Geboren am 29. Mai 1985 in Solothurn, wohnhaft in Biel
Heimatort: Hessigkofen

Adresse
Kanton Solothurn
Kuratorium für Kulturförderung
Schloss Waldegg
Waldeggstrasse 1
4532 Feldbrunnen-St. Niklaus
Telefon 032 627 63 63
Telefax 032 627 63 68
» E-Mail